Offizielle Vereinshomepage

Fußball

Am kommenden Sonntag, 03.11.2019 findet ab 13 Uhr unser mittlerweile traditionelles Schlachtfest am Berg statt. Wie in jedem Jahr wird zudem unsere 1. Mannschaft ihr Heimspiel parallel zur Veranstaltung austragen. Begrüßen dürfen wir um 14 Uhr unsere Mitaufsteiger aus Rottenberg, die in dieser Saison zusammen mit Feldkahl eine Spielgemeinschaft stellen. Genau wie unser Team hängen die Gäste im Tabellenkeller fest und wollen zum Abschluss der Hinrunde mit einem guten Ergebnis nochmal zusätzliche Motivation für die letzten Verbandsspiele 2019 sammeln. In der vergangenen Saison lieferten sich beide Teams ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss um die Meisterschaft in der B-Klasse. Letztlich hatte unsere Elf das bessere Ende auf ihrer Seite und Rottenberg musste in die Relegation, welche sie aber souverän meisterten und ebenfalls die Rückkehr in die A-Klasse feierten. Auch die beiden Spiele während der Runde waren enorm spannend und ausgeglichen. Ein entsprechendes Duell darf man wohl auch am Sonntag wieder erwarten.

Weiterlesen

Es hat nicht sollen sein. Nach einem turbulenten Spiel unterlag unser Team dem Konkurrenten aus Oberafferbach mit 4-5. Trotz einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt und dem Anschlusstreffer kurz vor dem Ende, blieben wir letztlich ohne Zählbares. Die Hypothek aus dem ersten Durchgang, den man aufgrund einer Black-Out Phase von acht Minuten mit 1-4 beendete, war einfach zu hoch. So musste man mit hängenden Köpfen und enttäuschten Gesichtern die Heimreise antreten. Durch diese weitere Niederlage rutschte man zudem auf den Abstiegsrelegationsplatz ab und somit bekommt die nächste Partie Zuhause gegen den Mitaufsteiger SG Rottenberg/Feldkahl zusätzliche Brisanz.

Weiterlesen

Am kommenden Sonntag steht für unsere Elf das nächste Kellerduell an. Mit dem FC Oberafferbach wartet der direkte Tabellennachbar und ein sehr unangenehmer Gegner. Zum letzten Mal im Jahr 2019 tritt man um 15 Uhr an, denn ab November wird eine Stunde früher angepfiffen. Nach der Punkteteilung am vergangenen Wochenende möchte man natürlich auch auf der Sattelhecke etwas Zählbares mitnehmen. Allerdings wird dies eine brettharte Angelegenheit. Die Gastgeber zählen zu den physisch stärksten Teams der Klasse und werden uns keinen Zentimeter Rasen freiwillig überlassen. Der FCO ist auf dem letzten Platz der Fairnesstabelle und bekam im Schnitt mehr als 3 Karten pro Partie. Dazu mussten bereits sieben Spieler vorzeitig das Feld verlassen (5x Gelb-Rot, 2x Rot). Wir dürfen uns also auf einen echten „Fight“ gefasst machen.

Weiterlesen

Ab sofort könnt ihr unseren Verein noch mehr unterstützen. Unser REWE Markt in Mömbris nimmt an der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ teil. Dort erhaltet ihr pro 15,- € Einkaufswert an der Kasse einen Vereinsschein.

Diese Scheine könnt ihr ganz einfach online unter https://scheinefuervereine.rewe.de/ oder in der App „REWE Verein“ einlösen und somit unserem Verein etwas Gutes tun. Einfach unseren Verein auf der Webseite suchen und den Code eingeben oder einscannen und schon kann der SVK für die Scheine tolle Prämien erhalten. Unter anderem Sportgeräte, Sportausrüstung oder Trainingsequipment. Den kompletten Prämienkatalog kann man ebenfalls auf der Seite vom Programm einsehen.

Der SVK bedankt sich bereits vorab vielmals für deine Unterstützung und hofft auf zahlreiche Teilnehmer.

Ein großes Dankeschön geht auch an den REWE Markt in Mömbris, unter der Leitung von Herrn Kornelius Golbik. Eine weitere sehr gute Aktion, die die ortsansässigen Vereine toll unterstützen!

Der erhoffte Befreiungsschlag blieb leider aus. Nach 90 intensiven Minuten auf tiefem und schwerem Geläuf trennten sich die Kellerkinder aus Königshofen und Wiesen mit 0-0 Unentschieden. Während der SVK im ersten Abschnitt das bessere Team war und sich auch gute Chancen erspielen konnte, kamen die Gäste im zweiten Durchgang besser auf und hatten ihrerseits mehrfach die Chance auf die drei Punkte auf dem Fuß. Doch unser Jugendkeeper Laurin Friedmann zeigte seine bis dato beste Leistung im Herrenbereich und avancierte so zum Matchwinner für unser Team. Dennoch war es gegen das bisherige Schlusslicht einfach zu wenig, was man zeigte und darf sich daher auch nicht über diese Punkteteilung beschweren. Im Gegensatz zur Vorwoche, wo man die letzten Minuten nochmal ordentlich nachlegen konnte, schien diesmal nach 70 Minuten der Akku relativ leer zu sein und so war es für die Gäste nicht sonderlich schwer, einen Punkt mit in den Spessart zu nehmen. Durch den überraschenden Sieg der Glattbacher in Laudenbach wird es jetzt hinten in der Tabelle noch kuscheliger und kurz vor Ende der Hinrunde scheint es auf einen Sechskampf um die drei Abstiegsplätze sowie den Abstiegsrelegationsplatz hinauszulaufen. Gegen einen weiteren direkten Konkurrenten geht es dann in einer Woche, wenn man in Oberafferbach zu Gast ist und versuchen muss, die verlorenen Punkte wieder gut zu machen.

Weiterlesen