Offizielle Vereinshomepage

Am kommenden Sonntag steht um 15 Uhr das dritte von insgesamt fünf Heimspielen in Folge an. Mit der Parte gegen die neu gegründete SG Schimborn II/Daxberg wartet nach der Partie gegen Blankenbach somit auch das nächste Derby auf unsere Jungs. Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist man ganz zufrieden, weiß aber auch, dass man weiter fleißig Punkte sammeln muss, um nicht in die Abstiegsregionen zu rutschen. Auch im kommenden Heimspiel will man daher bestmöglich alle Punkte am Berg belassen. Dazu brauch es allerdings eine ähnlich konzentrierte und disziplinierte Leistung wie bei den letzten beiden Partien.

Die SG steht nach drei Spieltagen wie unsere Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle und konnte zuletzt mit einem 3-1 Heimsieg gegen Mitkonkurrent FSV Glattbach sicherlich ordentlich Selbstvertrauen tanken. Garant für die drei Punkte war mit Oliver Rink allerdings ein Spieler, der am kommenden Wochenende wohl für die 1. Mannschaft der Schimborner auflaufen wird und somit nicht zu unseren Gegnern zählen dürfte. Dennoch dürfen wir uns sicherlich auf einen stärkeren Gegner einstellen, als es noch in der Gruppenphase des diesjährigen Marktpokals der Fall war, wo man in 60 Minuten am Ende mit 6-2 die Oberhand behielt. Personell dürfte sich nämlich bei unserem kommenden Gegner die Lage weiter entspannen, sodass es weitere Möglichkeiten für den Trainer Rink geben wird. In der letzten Saison rettete sich RWD, damals noch als alleiniger Verein, erst am vorletzten Spieltag mit einem 3-2 Heimsieg gegen die DJK Wenighösbach. Das Abstiegsgespenst soll in diesem Jahr schon früher verdrängt werden, weshalb man auch die SG mit dem Nachbarverein aus Schimborn einging. Im bisherigen Saisonverlauf verlor man die ersten beiden Partien gegen den 1. FC Mömbris sowie den TV Blankenbach jeweils mit 3-5. Wie bereits erwähnt konnte man aber vergangenes Wochenende die ersten Punkte einstreichen und sich direkt auf Platz 8 verbessern. Bei einem Torverhältnis von 9:11 Toren sieht man eigentlich auch schon ganz gut, wo die Stärken und Schwächen des Gegners liegen. Hier heißt es anzusetzen und sich entsprechend auf diese wichtige Partie vorzubereiten.

Unsere Elf holte bisher einen Zähler mehr als der kommende Gegner und rangiert bei einem Torverhältnis von 5:5 Toren und 4 Punkten derzeit auf dem 6. Tabellenplatz. Dank einer aufopferungsvollen Leistung am letzten Wochenende holte man gegen den bisherigen Tabellenführer TV Blankenbach ein 2-2 Unentschieden. Dies soll nun bestenfalls mit einem Dreier veredelt werden. Nach dem guten Marktpokalturnier, allerdings auch einer eher durchwachsenen Vorbereitung scheint sich das Team um Spielertrainer Peter langsam einzuspielen. Die neuen Kräfte sind bereits vollends integriert und die erhoffte Verstärkung. Dennoch hat man auch weiterhin noch mit einigen Urlaubern und teilweise Langzeitverletzten zu kämpfen. Bei einigen Angeschlagenen wird sich wahrscheinlich erst im Abschlusstraining bzw. kurz vor Anpfiff entscheiden, ob sie auflaufen können oder nicht. Glücklicherweise wird man im Amateurbereich bei einer Ampelkarte nicht für ein Spiel gesperrt, sodass zumindest Mono nach seinem Platzverweis gegen Blankenbach am Sonntag wieder zur Verfügung steht.

Schiedsrichter der Partie ist der Sportsfreund Karl Lieder vom SV Altenmittlau. Das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung vom Seitenrand freuen. Kommt vorbei, helft uns die nächsten wichtigen Punkte einzufahren. Für Speis und Trank wird bestens gesorgt sein. Auf geht´s auf den Berg!

Für unsere Spielgemeinschaft geht es am Sonntag bereits um 13 Uhr nach Mömbris. Dort steht die Partie gegen den aktuellen Tabellen Siebten an. Die andere SG konnte am ersten Spieltag einen 6-0 Auswärtserfolg beim FC Oberafferbach II feiern, bevor es zuletzt zwei knappe Niederlagen gab. Unsere Erste hat auch keine so gute Erfahrungen mit diesem Team, unterlag man in der vergangenen Meistersaison gar auf eigenem Platz mit 1-4. Dennoch sollte für unsere Elf bei ähnlicher Leistung wie letztes Wochenende durchaus etwas zu holen sein. Allerdings muss die Abschlussschwäche schnellstmöglich abgestellt werden. Immerhin blieb man in zwei von drei Spielen in dieser Saison ohne eigenen Treffer. Schiedsrichter der Partie ist Andreas Steigerwald. Wir wünschen unserer Zweiten ein gutes Spiel und drücken alle Daumen, damit die ersten Punkte der neuen Saison eingefahren werden.

So., 01.09.2019 | 13 Uhr
SG Mömbris/Rothengrund/Gunzenbach II – SG Wenighösbach/SVK II
Spielort: Sportgelände „Am Gickelstanz“ in Mömbris | Schiedsrichter: Andreas Steigerwald

 

So., 01.09.2019 | 15 Uhr
SVK – SG RW Daxberg/SG Schimborn II
Spielort: Sportgelände „Am Berg“ in Königshofen | Schiedsrichter: Karl Lieder

Archiv
Kategorien