Offizielle Vereinshomepage

Mit der Partie am morgigen Sonntag um 15 Uhr startet für unsere Fußballer eine insgesamt fünf Heimspielen in Serie. Erst am 29. September muss unsere Elf in Brücken zum zweiten Auswärtsspiel reisen. Möglich macht dieses Kuriosum eine Spielverlegung sowie einmal der Tausch des Heimrechts. Den Anfang macht an diesem Wochenende ausgerechnet unser SG-Partner aus Wenighösbach.

Die Jöcher sind wie unsere Truppe aufgrund von Verletzungen und Urlaub ersatzgeschwächt in die erste Partie gegen den TV Blankenbach gegangen und mussten eine heftige 1-6 Niederlage einstecken. Da unsere Elf ihr erstes Spiel ebenfalls deutlich mit 0-3 verlor, spielt somit am 2. Spieltag direkt der Vorletzte gegen den Letzten. Das beide Teams schnellstmöglich die ersten Punkte einfahren wollen, steht außer Frage. Nur würde ein Punkt beiden ebenfalls nicht viel weiterhelfen, daher wird ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, bei dem es mit offenem Visier auf die ersten Punkte geht.

Die DJK konnte sich vor der Saison namhaft verstärken. So kamen beispielsweise mit Alexander Hornung und Peter Thoma zwei Spieler vom Bezirksligisten aus Sailauf. Insgesamt wurde zudem in die breite investiert, sodass man auf einen relativ großen und ausgeglichenen Spielerpool zurückgreifen kann. Das Team von Trainer Sven Durschang ist in dieser Saison sicherlich noch einiges zuzutrauen, hoffen wir, dass sie nicht gerade am morgigen Sonntag zurück in die Spur finden. Nach der Partie gegen unsere Elf, kann man dann gerne mit dem Punktesammeln beginnen.

Unser Team hat sich für das erste Heimspiel der neuen Saison einiges vorgenommen. Auch wenn es urlaubs- und verletzungstechnisch nicht deutlich besser wird im Vergleich zur Vorwoche, möchte man dennoch an die Leistungen aus dem Marktpokal anknüpfen und bestenfalls die volle Ernte am Berg belassen. Ein weiterer Wermutstropfen, der sicher noch mehr schmerzte als die Niederlage vom vergangenen Spieltag war die Verletzung von Neuzugang Lukas Kempf, der mit einem Kreuzbandriss mindestens die komplette Vorrunde ausfallen wird. An dieser Stelle wünschen wir Luke nochmals alles Gute und eine schnelle Genesung.

Will man sich in der A-Klasse etablieren und möglichst schnell die notwendigen Punkte einfahren, sollte man dies vorrangig versuchen auf dem heimischen Geläuf zu tun. Dazu hat man die nächsten 6 Wochen ausreichend Gelegenheit, zumal es gegen Teams geht, die man vor der Saison eigentlich auf einem Level einstufte. Doch um dieses Unterfangen erfolgreich zu starten, gilt es bereits morgen alles dafür zu geben und mit der richtigen Einstellung und dem einen Prozent mehr als der Gegner alles rauszuhauen und mit einem guten Gefühl in die nächsten Wochen zu gehen.

Schiedsrichter der Partie ist Matthias Pilz. Über zahlreiche Unterstützer von Außen würden wir uns sehr freuen und hoffen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über jeden Fans aus Wenighösbach. Kommt vorbei, schaut euch ein sicherlich spannendes A-Klassen Spiel an und habt einen schönen Nachmittag bei uns auf dem Berg.

Die 2. Mannschaft bestreitet an diesem Sonntag ebenfalls ihr zweites Rundenspiel. Nach der bitteren Auftaktniederlage gegen die TSG Kälberau möchte man in Stockstadt die ersten Punkte einfahren. Die 2. Mannschaft des Kreisklassenaufsteigers konnte sein Auftaktmatch in Großwelzheim erfolgreich gestalten und behielt mit 3-2 die Oberhand. Da die Städter bisher stets in einer anderen B-Klasse unterwegs waren, fällt es uns allerdings schwer diese einzuschätzen. Daher wollen wir uns einfach auf unsere Stärken konzentrieren und das bestmögliche Ergebnis holen.

So., 18.08.2019 | 13 Uhr
SV Stockstadt II – SG DJK Wenighösbach/SVK II
Spielort: Sportgelände Stockstadt in Stockstadt | Schiedsrichter: Peter Büttner

 

So., 18.08.2019 | 15 Uhr
SVK – DJK Wenighösbach
Spielort: Sportgelände „Am Berg“ in Königshofen | Schiedsrichter: Matthias Pilz

Archiv
Kategorien