Offizielle Vereinshomepage

Eine lange Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Am kommenden Sonntag, dem 12.05.2019 steht um 13 Uhr bereits das letzte Heimspiel der Verbandsrunde 2018/2019 auf dem Programm. Zu Gast am Berg ist zum Topspiel der Tabellen 3. aus Rottenberg. Da es für die Gäste auch immer noch um den Aufstieg geht, dürfen sich die Fans auf ein sicherlich spannendes und wohl auch enges Duell auf Augenhöhe freuen. Mit einem Heimsieg wäre unserer Elf der zweite Platz und damit der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen. Daher zählt auch gegen die Eintracht nur ein Dreier, um auch alle Karten für die Meisterschaft weiterhin in den eigenen Händen zu halten. Das dies allerdings kein einfaches Unterfangen wird, dürfte jedem klar sein.

Die Rottenberger Elf war bis zum vergangenen Spieltag die beste Rückrundenmannschaft der B-Klasse AB 2. Doch mit dem sehr überraschenden Remis gegen das Schlusslicht TV Blankenbach II wurden sie von unserer Mannschaft auch in diesem Ranking überholt. Mittlerweile liegen die Teams bei noch zwei ausstehenden Partie fünf Punkte auseinander. Es ist also der letzte Strohhalm, den die Gäste versuchen werden zu greifen. Mit einer Niederlage wäre wohl auch der 2. aus Schimborn für die Eintracht nicht mehr einzuholen. Entsprechend motiviert wird man in diese finale Begegnung gehen. Bereits im Hinspiel mussten wir erfahren, wie stark das Team um ihren Spielertrainer Harald Schüttler ist. Besonders das zentrale Mittelfeld und die beiden schnellen Stürmer gilt es in den Griff zu bekommen. Auch der Neuzugang Petermann hat sehr gut eingeschlagen und seit seinem Wechsel bereits fünf Treffer selbst markieren und schon den ein oder anderen Assist beisteuern können. Neben den beiden Strategen Yalman und Nerl also die perfekte Ergänzung. Davor eben die angesprochenen Sprinter Nees (12 Treffer) und Streller (21 Treffer), die sich für mehr als die Hälfte aller Treffer ihres Teams verantwortlich zeigen. Zudem wird es interessant sein, wie sich die beste Defensive der Liga (nur 18 Gegentreffer in 24 Spielen) gegen die beste Offensive der Klasse (120 Treffer in 24 Spielen) schlägt. Im Hinspiel hatten sie unsere entscheidenden Spieler gut im Griff und so musste ein Sonntagsschuss von Adrian her, um den damals zwar verdienten aber auch etwas glücklichen Ausgleichstreffer zu erzielen.

Dies soll im Rückspiel alles besser laufen. In einer bis dato sehr starken Rückserie mit 10 Siegen aus 11 Spielen und 63 erzielten Treffern hat sich das Team spielerisch aber vor allem auch taktisch verbessert gezeigt und möchte dies im letzten Topspiel der Saison auch unter Beweis stellen. Gegen eine verstärkte 2. Schimborner Mannschaft war man dem Sieg bzw. Punktgewinn eigentlich näher, musste sich dann aber leider aufgrund zweier Standards doch geschlagen geben. Am kommenden Sonntag hat man jetzt die nächste Möglichkeit, ein weiteres Spitzenspiel für sich zu entscheiden. Nachdem man zuletzt mit den drei Partien etwas auf dem Zahnfleisch ging und entsprechend dann auch die Leistungen gegen Brücken II und Oberafferbach II nicht die besten und souveränsten waren, zeigte man sich letzten Sonntag in Glattbach wieder von der besseren Sorte und hätte mit einer besseren Abschlussquote sogar noch höher gewinnen können. Das Team scheint also vor den beiden abschließenden Spielen wieder die passende Form gefunden zu haben und wird entsprechend gewappnet und selbstbewusst in dieses letzte Heimspiel gehen. Personell stehen Trainer Peter bis auf den länger verletzten Dennis Knaub alle Mann zur Verfügung. Es wird sich also im Abschlusstraining zeigen, wer bereit ist für dieses heiß erwartete Match und sich am Sonntag für das große Ziel zerreißen wird.

Schiedsrichter der Partie ist Herbert Pohla von den Sportfreunden Sailauf. Ein sehr erfahrener Mann, der diese nicht ganz einfache Partie sicherlich in den Griff bekommen wird. Am Sonntag soll zudem das aktuell regnerische Wetter besser werden und daher hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans. Wir brauchen auf und neben dem Platz jeden Mann und jede Unterstützung. Auch auf die Gäste freuen wir uns und wünschen beiden Mannschaften eine faire und spannende Partie. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich ebenfalls bestens gesorgt.

SVK – Eintracht Rottenberg

So., 12.05.2019 | Anpfiff: 13 Uhr | Sportgelände „Am Berg“ Königshofen

Schiedsrichter: Herbert Pohla (Sportfreunde Sailauf)

Archiv
Kategorien