Offizielle Vereinshomepage

Am kommenden Sonntag steht in den Klassen des Landkreises Aschaffenburg der letzte Spieltag an. Auch für unsere Elf heißt es ein letztes Mal 90 Minuten alles zu geben. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, geht es für uns schließlich auch noch um den Meistertitel. Mit einem Sieg im letzten Spiel könnten wir den derzeitigen Tabellenführer aus Schimborn noch überholen. Allerdings steht seit gestern fest, dass aufgrund des Aufstiegsverzichts der Schimborner unser Team bereits den Aufstieg in die A-Klasse erreicht hat. Somit dürfen wir uns nach drei langen Jahren in der B-Klasse ab kommender Runde endlich wieder regelmäßig mit ersten Mannschaften messen und auf zahlreiche Derbys freuen. Doch damit wollen wir uns nicht zufrieden geben und dieser tollen Saison jetzt noch das Krönchen aufsetzen.

Der letzte Gegner in dieser Saison ist die SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II. Die SG feierte im letzten Heimspiel einen souveränen 7-1 Sieg gegen den FC Oberafferbach II. Bemerkenswert bei diesem Sieg, sechs Spieler zeigten sich für die sieben Treffer verantwortlich. Das heißt, dass man nicht auf einzelne Spieler achtgeben muss, sondern dass gesamte Team Torgefahr ausstrahlen kann. Allerdings ging man am letzten Spieltag beim TV Blankenbach II mit 2-7 unter. Generell scheint die Defensive die Achillesferse der Kahler zu sein. Während man in der Offensive immer für eigene Tore gut ist, kassierte man in bisher 25 Spielen bereits 78 Gegentreffer und stellt somit die zweitschwächste Defensive. Nur Viktoria Brücken II hat mit 81 Toren noch mehr Gegentreffer verdauen müssen. Im Hinspiel konnten wir einen soliden 5-0 Sieg feiern, der bei besserer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können. Dennoch wären wir gut beraten, mit dem notwendigen Respekt an diese Auswärtsaufgabe zu gehen und mit vollem Fokus diese letzten 90. Minuten in dieser Saison zu bestreiten. Die Kahler haben aufgrund der gebildeten SG einen großen Kader, sodass es durchaus auch sein kann, dass der ein oder andere Spieler mal innerhalb der Teams wechselt, wodurch es sicherlich interessant werden kann.

Unserem Team war die Erleichterung nach dem 3-1 Heimerfolg am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel gegen Eintracht Rottenberg anzumerken. In einer engen Partie konnte man sich am Ende auch aufgrund von konditioneller Vorteile die Punkte und damit die Chance auf die erste Meisterschaft seit vielen Jahren wahren. Jetzt geht es mit viel Vorfreude und Selbstvertrauen nach Kahl. Personell kann Peter weiterhin nahezu aus dem Vollen schöpfen. Die Trainingsbeteiligung der letzten Wochen war bärenstark und man sieht einfach, dass jeder Bock hat auf dem Platz zu stehen. Das spiegelt dann auch entsprechend die Leistungen wieder. Sicherlich wird es im Vergleich zum Spiel am Sonntag einige Wechsel geben, doch egal welche 11 Spieler man aufs Feld schickt, jeder weiß worum es geht und gemeinsam als eingeschworener Haufen wollen wir diese letzten Punkte der Saison mit nach Hause bringen. Ob es eine kleine Aufstiegs- oder Meisterfeier im Anschluss an die Partie in Kahl geben wird, soll sich kurzfristig nach der Partie entscheiden.

Schiedsrichter am Sonntag ist Josef Nees von Viktoria Brücken. Anstoß auf dem Sportgelände der DJK Kahl ist um 13 Uhr. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer in Kahl, den für die letzten drei Punkte in der Saison 2018/2019 brauchen wir wieder vollste Unterstützung. Frei nach dem Motto: „Das ganze Dorf ist da!“ hoffen wir auf zahlreiche Pilgerer. Auf geht´s, gemeinsam holen wir das Ding auf den Berg!

SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II – SVK

So., 19.05.2019 | 13 Uhr | Sportgelände „Christner See“ Kahl

Schiedsrichter: Josef Nees (Viktoria Brücken)

Archiv
Kategorien