Offizielle Vereinshomepage

Am kommenden Sonntag steht für unsere Elf das erste Heimspiel seit vier Wochen auf dem Programm. Das letzte datiert vom 22.09.2019, als man Zuhause gegen den FSV Michelbach II mit 0-1 unterlag. Diesmal bekommt man es erneut mit einer 2. Mannschaft zu tun. Die zweite Garde des Kreisligisten SV Bavaria Wiesen wird seine Visitenkarte am Berg abgeben.

Das derzeitige Schlusslicht kam bisher nicht gut in die Saison und wartet seit dem 5. Spieltag (5-1 in Daxberg) auf einen Dreier. Allerdings konnte man vergangenes Wochenende auf heimischem Platz einen Achtungserfolg gegen den TV Blankenbach feiern und trotzte dem Favoriten ein 1-1 Unentschieden ab. Nicht nur die Tatsache beweist, dass man den aktuellen Tabellenstand nicht als Maßstab für die Stärke der Gäste nehmen darf. Die Bavaria hat eine unangenehme und spielstarke Mannschaft, die wenn sie voll stehen kann, jeder Mannschaft in der A-Klasse Probleme bereiten wird. Allerdings rücken aufgrund von Verletzungssorgen immer wieder Spieler zur ersten Mannschaft auf, sodass die Auswahl für die Zweitvertretung nicht mehr ganz so üppig ausfällt. Die Wiesener weisen die gleiche Tordifferenz auf wie unsere Elf. Dabei erzielte man 20 Treffer und kassierte 33 Gegentreffer. Bester Schütze des Teams ist Kapitän Oliver Lückel mit 8 Saisontreffern. Die letzten Aufeinandertreffen beider Teams gab es in der Saison 2015/2016. Damals behielte die Spessart-Truppe zweimal die Oberhand. Das Hinspiel gewannen sie bei uns mit 1-2. In der Rückrunde gewann man dann 3-1. Die Vorzeichen waren damals allerdings auch andere und deshalb möchte man jetzt, drei Jahre später den Spieß umdrehen und mit aller Macht die Punkte am Berg belassen.

Grund zum Optimismus gab unter anderem das vergangene Wochenende. In einem intensiven Spiel konnte man sich denkbar knapp aber nicht unverdient mit 3-2 gegen den direkten Konkurrenten aus Glattbach durchsetzen. Besonders bemerkbar machte sich dabei natürlich dabei die Rückkehr einiger Spieler, die uns zuletzt schmerzlich fehlten. Insgesamt lichtet sich das Verletztenlazarett immer mehr, sodass es berechtigte Hoffnung gibt, dass weitere Spieler für das kommende Spiel wieder einsatzbereit werden. Spielertrainer Peter kann wieder auswählen, wenn er mit in das Aufgebot nimmt. Zuletzt stellten sich Kader und Aufstellung fast von alleine. Das dies ein großer Vorteil für unsere Elf im Kampf um die Punkte sein kann, wurde auch am letzten Wochenende deutlich. Von der Bank konnte man richtig stark nachlegen und so nochmal in den letzten 10 Minuten mehr Druck aufbauen und schließlich die Partie zu unseren Gunsten drehen. So oder so ähnlich könnte es an diesem Sonntag wieder sein. Mit einem gut und breit aufgestellten Kader sollen und müssen die nächsten Zähler dingfest gemacht werden. Die kommenden drei Spiele haben eine enorm hohe Bedeutung. Sollte man nämlich gegen die direkten Konkurrenten weiter fleißig punkten, könnte man zum Abschluss der Hinrunde erstmal ein gutes Polster auf die zu vermeidenden Plätze haben. Aber genau hier liegt auch die größte Gefahr. Wenn man nämlich gegen die direkte Konkurrenz die Punkte liegen lässt, kann man ganz schnell wieder in den Abstiegsstrudel abrutschen. Doch soweit wollen wir erstmal gar nicht denken und uns daher voll auf das kommende Spiel fokussieren.

Das Spiel beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Hubert Doll aus Rodgau von der Schiedsrichter-Gruppe Darmstadt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Über zahlreiche Unterstützung vom Spielfeldrand würde sich das Team sehr freuen. Kommt auf den Berg und helft uns, die nächsten Punkte einzufahren.

Für unsere 2. Mannschaft in der Spielgemeinschaft mit der DJK Wenighösbach geht´s am Sonntag um 13 Uhr auf dem Sportgelände in Wenighösbach erneut gegen einen Tabellennachbarn. Nach der bitteren 1-2 Niederlage vom vergangenen Wochenende in Oberafferbach rutschte man auf den letzten Tabellenplatz ab. Dies möchte man am Sonntag wieder ändern und gegen den Drittletzten bestenfalls mit drei Punkten bestehen. Auch unser zweites Team würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

So., 20.10.2019 | 13 Uhr

SG DJK Wenighösbach/SVK II – SG Rottenberg/Feldkahl II

Spielort: Sportgelände Wenighösbach | Schiedsrichter: Stefan Sticksel

 

So., 20.10.2019 | 15 Uhr

SVK – SV Bavaria Wiesen II

Spielort: Sportgelände „Am Berg“ in Königshofen | Schiedsrichter: Hubert Doll

Archiv
Kategorien