Offizielle Vereinshomepage

Am kommenden Sonntag, 03.11.2019 findet ab 13 Uhr unser mittlerweile traditionelles Schlachtfest am Berg statt. Wie in jedem Jahr wird zudem unsere 1. Mannschaft ihr Heimspiel parallel zur Veranstaltung austragen. Begrüßen dürfen wir um 14 Uhr unsere Mitaufsteiger aus Rottenberg, die in dieser Saison zusammen mit Feldkahl eine Spielgemeinschaft stellen. Genau wie unser Team hängen die Gäste im Tabellenkeller fest und wollen zum Abschluss der Hinrunde mit einem guten Ergebnis nochmal zusätzliche Motivation für die letzten Verbandsspiele 2019 sammeln. In der vergangenen Saison lieferten sich beide Teams ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss um die Meisterschaft in der B-Klasse. Letztlich hatte unsere Elf das bessere Ende auf ihrer Seite und Rottenberg musste in die Relegation, welche sie aber souverän meisterten und ebenfalls die Rückkehr in die A-Klasse feierten. Auch die beiden Spiele während der Runde waren enorm spannend und ausgeglichen. Ein entsprechendes Duell darf man wohl auch am Sonntag wieder erwarten.

Die neu gegründete SG steht nach 12 Spielen mit 6 Punkten zusammen mit Wiesen II auf dem letzten Tabellenplatz. Überraschend ist in dieser Saison, dass das eigentlich offensiv stark aufgestellte Team von Trainer Harald Schüttler erst 17 Treffer erzielen konnte und somit den zweitschwächsten Angriff hinter unserem Team stellt. Mit 40 Gegentreffern bekam man aber die bisher meisten Gegentreffer. Bester Angreifer der Gäste ist der aus Eichenberg gekommene Julian Steigerwald mit bisher 6 Saisontoren. Das junge Team konnte trotz des bisherigen Saisonverlaufs aber auch schon einige Achtungserfolge erzielen. Vor allem zuletzt lief es immer besser, auch wenn man sich nicht immer für den betriebenen Aufwand belohnen konnte. So holte man am vergangenen Wochenende nach einem 0-2 Rückstand gegen den Tabellen 2. aus Blankenbach noch ein 2-2 Unentschieden. Zwei Wochen zuvor hatte man den bis dahin punktverlustfreien Tabellenführer aus Großwelzheim am Rande einer Punkteteilung, musste aber in den letzten Minuten doch noch das 2-3 schlucken. Auswärts dagegen läuft es dagegen bisher gar nicht. Bisher konnte man in der Fremde keinen einzigen Punkt holen und bekam unter anderem gegen den FC Oberafferbach (0-8) oder bei unserem SG-Partner DJK Wenighösbach (0-4) richtige Packungen. Auch gegen die direkte Konkurrenz aus Glattbach (0-2) und der SG Daxberg I/Schimborn II (0-4) blieb man bisher ohne Zählbares. Dennoch dürfen wir uns auf einen sicherlich hoch motivierten Gegner einstellen, der aus der Vorsaison sicher noch etwas gut machen und die ersten Auswärtszähler aufs Konto buchen möchte.

Dem muss unser Team alles entgegensetzen, was es zu bieten hat. Nach dem unnötigen Remis gegen Wiesen II und der unglücklichen Niederlage letzte Woche in Oberafferbach, wo man aufgrund einer ganz schwachen ersten Hälfte bereits alle Chancen auf zählbares verspielte, müssen ohne Wenn und Aber am Sonntag die nächsten Punkte geholt werden. Optimistisch stimmt dabei die zweite Halbzeit vom Sonntag, wo man endlich mal wieder das alte und bessere Gesicht zeigen konnte. Aggressiv im Zweikampf, eng an den Gegenspielern und vertrauen ins eigene Spiel. So kam man trotz des Rückstands noch zu drei eigenen Treffern und weiteren Chancen, während man hinten mit wenigen Ausnahmen souverän stand. Zudem wird man in den Trainingseinheiten in dieser Woche nochmal gezielt auf verschiedene Punkte eingehen, die die letzten Wochen leider nicht so gut liefen und uns sicher den einen oder anderen Punkt gekostet haben. Dennoch ist die Stimmung im Team gut und jeder einzelne Spieler weiß, worauf es am Sonntag ankommen wird. Mut macht zudem auch Spielertrainer Peter Kampfmann, der mit einem Viererpack einmal mehr bewies, wie wichtig er nicht nur als Trainer, sondern auch als Spieler für unser Team ist und sein Torkonto auf 11 Treffer ausbauen konnte. Personell sollte es am Sonntag ähnlich ausschauen wie die letzte Woche. Hoffnung darf man sich auf eine Rückkehr von Benny Schickling machen, der vergangenes Wochenende verletzungsbedingt ausfiel. Zudem könnte Kevin Helmis ebenfalls wieder zum Einsatz kommen. Wie sich das alles auch taktisch aufstellt und verhält, wird sich dann wohl aber erst am Sonntag kurz vor der Partie entscheiden.

Der Schiedsrichter der Partie ist Hans-Dieter Lengeling. Wir freuen uns auf eine sicherlich hochspannende Partie am Sonntag, zu der wir nochmal alle Fans der Gäste, unsere Fans, sowie alle interessierten Fußballbegeisterten einladen möchten. Kommt vorbei, gerne auch bereits ab 13 Uhr zum Schlachtfest. Esst was leckeres, nehmt euch auch frische, hausgemachte Wurstspezialitäten mit und schaut euch ab 14 Uhr das Spiel an. Es wird an nichts fehlen und daher brauchen wir jetzt nur noch den passenden Rahmen für einen sicherlich tollen Sonntagnachmittag.

Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag bereits um 12 Uhr. Erneut Zuhause empfängt man mit dem SV Dörnsteinbach die zweite 1. Mannschaft der diesjährigen Saison. Nach dem tollen 1-0 Heimsieg am vergangenen Wochenende möchte man mit dem getankten Selbstvertrauen und Rückenwind auch gegen den SVD etwas holen. Auch wenn man sicherlich nicht als Favorit in diese Partie geht, sollte gegen den aktuellen Tabellen 9. durchaus etwas drin sein. Lediglich zwei Punkte trennen beide Teams und somit wäre mit einem Dreier sogar sicher, dass man die rote Laterne weitergeben würde. Auch unsere SG würde sich über zahlreiche Unterstützer vom Seitenrand freuen und zählt daher auf euch.

So., 03.11.2019 | 12 Uhr
SG DJK Wenighösbach/SVK II – SV Dörnsteinbach

Spielort: Sportgelände Wenighösbach | Schiedsrichter: keine Einteilung

 

So., 03.11.2019 | 14 Uhr
SVK – SG Eintracht Rottenberg/FSV Feldkahl

Spielort: Sportgelände „Am Berg“ in Königshofen | Schiedsrichter: Hans-Dieter Lengeling

Archiv
Kategorien