Offizielle Vereinshomepage

Dank eines nie gefährdeten 5-0 Heimerfolg gegen die 2. Mannschaft der SG Rothengrund/Gunzenbach-Mömbris konnten unsere Fußballer am vergangenen Sonntag ihre Tabellenführung behaupten. Das die Partie bis in den 2. Durchgang offen blieb, lag einzig und allein an der mangelnden Chancenverwertung. Insgesamt war der Auftritt aber wieder eine Steigerung im Vergleich zu den letzten beiden Partien. Mit dem 6 Sieg im 7 Spiel bleibt man damit weiterhin ungeschlagen und zumindest bis kommendes Wochenende Tabellenführer.

Die SG war eine Wundertüte. So recht wussten wir nicht, wie stark kommen die Gäste zum Derby ins Bergheim. Entsprechend konzentriert ging man das Spiel auch an und war bedacht schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Bereits nach 10 Minuten hatten wir zwei Hochkaräter liegen gelassen. Als auch die dritte Großchance knapp am Pfosten vorbei ging und man mit den vergebenen Möglichkeiten haderte war es schließlich Außenverteidiger Leon, der nach einer Ecke in der Mitte am Schnellsten reagierte und den zu diesem Zeitpunkt längst überfälligen Führungstreffer markieren konnte. Auch in der Folge war es nahezu eine Partie auf ein Tor. Doch der Ball wollte in diesem ersten Durchgang einfach nicht über die Torlinie der Gäste. Nach gut einer halben Stunde wurde es dann auch auf unserer Seite erstmalig brenzliger. Eine gute Freistoßchance blieb allerdings ungenutzt. Insgesamt waren alle etwas gefährlicheren Abschlüsse der SG aus direkten Freistößen zustande gekommen. Aus den Spiel heraus hatte die Verteidigung die gegnerische Offensivreihe gut im Griff. Wir schafften es auch bis zur Halbzeit keinen weiteren Treffer nachzulegen, sodass es mit einem aus Gästesicht schmeichelhaften 0-1 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel ließen wir Ball und Gegner weiterhin gut laufen. In der 53. Minute belohnte sich dann endlich Andreas Amberg für sein gutes Spiel mit dem 2-0. Zuvor mehrfach bald an der eigenen Chancenverwertung verzweifelt ließ es diesmal mit dem altbekannten Spessartspann dem gegnerischen Torwart keine Chance. Auch die Einwechslung der beiden Youngster Tristan Gilmer und Fynn Grebner brachten ordentlich Schwung. Ersterer setzte sich nach etwas mehr als einer gespielten Stunde gut auf der Außenbahn durch, drang in den Strafraum und wurde da beim Zuspiel unsanft gebremst. Der gut leitende Unparteiische Michael Pistner, bei dem wir uns noch einmal für den kurzfristigen Einsatz bedanken wollen, hatte gar keine andere Möglichkeit als auf Strafstoß zu entscheiden. Spielertrainer Oli Rink nahm sich dem Ball an und verwandelte gewohnt sicher zum 3-0. Die Partie war somit entschieden. Den schönsten Spielzug im Spiel veredelte dann Rückkehrer André Maier. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte ging es schnell über zwei, drei Stationen zu Oli, der den Überblick im Strafaum behielt und André in der Mitte freispielte. Dieser hatte keine Probleme den Ball aus kurzer Distanz einzuschieben. Kurz vor Schluss war nach einem langen Freistoß von Kevin Helmis Tristan erneut frei im Strafraum, bediente diesmal André, der erneut keine Mühe hatte. Von den Gästen kam im zweiten Abschnitt kaum noch etwas gefährliches. Lediglich einmal musste Felix Fischer nach einer Ecke einen Kopfball stark aus dem Winkel fischen. Als sich alle schon auf einen Zu-Null-Sieg einstellten, gab es noch einmal Elfmeter auf der anderen Seiten. Nach einem ungestümen einsteigen hatte der Schiedsrichter erneut keine andere Wahl und entschied folgerichtig auf Elfmeter. Felix unterstrich aber seine gute Form und konnte den nicht so schwach getretenen Foulelfmeter parieren. Danach war die Partie zu Ende und die nächste drei Punkte auf der Habenseite.

Ein Dank geht an dieser Stelle auch noch einmal an die Gäste aus Rothengrund/Gunzenbach-Mömbris II, die eine stets faire Vorstellung boten und sich teuer verkauften. Alles Gute für die restliche Saison und wir sehen uns spätestens im Rückspiel. Am kommenden Wochenende ist unsere Elf dann spielfrei bevor es in zwei Wochen auf dem Berg um 15 Uhr zum Topspiel gegen den SV Waldaschaff II kommt.

SVK – SG Rothengrund/Gunzenbach-Mömbris II 5-0 (1-0)

SVK: Felix Fischer – Leon Kempf, Christian Huth (75. Kai Englert), Kevin Helmis, Marc Schuhmacher (46. Chris Grünewald) – Andreas Hock (63. Fynn Grebner), Andreas Amberg – Tim Schuhmacher (59. Tristan Gilmer), Lukas Kempf, André Maier – Oliver Rink (72. Chris Pfeifer)

Ersatz: Elias Schaab

Tore: 1-0 Leon Kempf (15.), 2-0 Andreas Amberg (53.), 3-0 Oliver Rink (63., FE), 4-0 André Maier (72.), 5-0 André Maier (89.)

Bes. Vorkommnisse: Felix Fischer hält Foulelfmeter (90.)

Schiedsrichter: Michael Pistner

Zuschauer: 60

Archiv
Kategorien