Offizielle Vereinshomepage

Ein wenig Europapokalatmosphäre dürfen die Fans am morgigen Freitag bei uns auf dem Berg erleben. Zum Erstrundenspiel des diesjährigen Toto-Pokals gastiert um 18:30 Uhr das punktverlustfreie Top-Team der Kreisklasse AB 1, der SV Schöllkrippen bei uns in Königshofen. Aufgrund der späteren Anstoßzeit und witterungsbedingten Umstände müssen wir diese Partie unter Flutlicht auf unserem Ausweichplatz austragen. Es ist also alles hergerichtet für eine packende Pokalschlacht.

Im DFB-Pokal spricht man gerne von David gegen Goliath wenn der unterklassigere Verein einen Erst- oder Zweitligisten zu Gast hat. Eine ähnliche Ausgangsposition hat unsere Elf auch am Freitag. Während wir mit einer ärgerlichen Niederlage in die Restsaison gestartet sind und weiterhin mit dem Hals in der Tinte stecken, thront unser Gegner eine Klasse höher mit unglaublichen 45 Punkten aus 15 Spielen ganz oben in der Tabelle. Eigentlich hätte der SVS am vergangenen Wochenende ebenfalls sein erstes Pflichtspiel bestreiten sollen, doch der Gegner aus Geiselbach musste die Partie aufgrund von Personalmangel absagen, sodass am grünen Tisch die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Mitverantwortlich für diesen Höhenflug unseres Gegner ist neben dem erfolgreichen Trainerduo Kraus/Röll auch die sehr gute Jugendarbeit der vergangenen Jahre. Hier erntet man aktuell die Früchte und kann auf einen sehr breitgefächerten Kader mit hoher Qualitätsdichte zurückgreifen. Die Schöllkrippener Elf wird daher als haushoher Favorit in dieses Pokalspiel gehen, wäre aber nicht der erste Goliath, der dem kleinen David zum Opfer fällt.

Zumindest schwer machen möchte es unsere Mannschaft dem kommenden Gegner. Auch wenn das bittere 1-2 aus Daxberg noch in den Knochen und vor allem im Kopf steckt. Nach wochenlanger Vorbereitung und großer Vorfreude wollte man unbedingt zählbares im Kampf gegen den Abstieg zum Re-Start einfahren. Am Ende musste man sich aber dem Gastgeber knapp geschlagen geben. Auch wenn die oberste Priorität selbstverständlich weiterhin auf der A-Klasse liegt, würde man im Pokal gerne überraschen und in Runde 2 einziehen. Das gute an dem Spiel wird sein, dass keiner großartig etwas erwartet und wir daher befreit und ohne jeden Druck aufspielen können. Ein wenig erinnert diese Partie somit an den Überraschungs-Coup vom Halbfinale beim Marktpokalturnier „Dahoam 2019“ als man den Turnierfavoriten Schimborn in einer packenden Partie im Elfmeterschießen niederringen konnte. Auch damals waren die Vorzeichen klar und keiner setzte auch nur einen Pfifferling auf unser Team. Doch gerade in solch augenscheinlich unmöglichen Situation kann man doch über sich hinauswachsen und warum sollte uns das am Freitag nicht ein zweites Mal gelingen?

Personell wird es allerdings erneut einige Ausfälle zu beklagen geben. Die Langzeitverletzten André Maier und Maurice Dobler werden weiterhin fehlen. Auch der rotgesperrte Kevin Helmis wird nicht zur Verfügung stehen. Zudem ist nicht klar, wer es aufgrund der Anstoßzeit unter der Woche rechtzeitig zum Anstoß schafft. Es wird also vermutlich einige Veränderungen im Kader im Vergleich zum Wochenende geben. Wieder mit dabei sein werden allerdings unsere beiden Neuzugänge Martin Heller und Lars Fischer, die gegen Daxberg noch fehlten. Insgesamt kann man aber zusammenfassen, dass auch morgen wieder eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz stehen wird, die sich 90. Minuten aufopfern wird, um das Wunder vom Berg vielleicht realisieren zu können.

Wir appellieren noch einmal an alle Zuschauer: Bitte haltet euch an die geltenden Hygieneregeln. Bringt bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mit, registriert euch vorher oder beim Einlass und unterstützt danach euer Team. Nehmt Rücksicht aufeinander und lasst uns gemeinsam die schönste Nebensache der Welt genießen. Derzeit dürfen wir dem runden Leder wieder hinterherjagen. Wenn wir uns alle an die geltenden Regeln halten, wird dies hoffentlich auch in der anstehenden Herbst- und Winterzeit noch der Fall sein. Gemeinsam gegen Corona. Gemeinsam für den Fußball.

Archiv
Kategorien