Offizielle Vereinshomepage

Dank eines 9-1 Kantersiegs gegen den SV Dörnsteinbach bleibt unser Team dem Tabellenführer aus Kälberau auf den Fersen. Bei einer Partie weniger hat unsere Elf einen Zähler Rückstand auf die TSG, die an diesem Wochenende ebenfalls wieder hoch gewinnen konnte. Am kommenden Wochenende hat man dann die Chance, selbst den Platz an der Sonne einzunehmen, allerdings benötigt es dann erst einmal ein Erfolgserlebnis beim Tabellen 4. aus Rottenberg/Feldkahl.

Bei regnerischem Wetter und tiefem Platz wollten wir mit offensivem Pressing schnell für klare Verhältnisse sorgen. Allerdings gelang das zu Beginn nur mäßig gut und so gab es bereits früh kleinere Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gäste spielten gut mit und hatten ebenfalls Abschlussmöglichkeiten. Der Führungstreffer sollte aber dann uns gelingen. Nach einem langen Ball war Oli durch und lupfte zur Führung ins leere Tor. Kurz darauf war es André, der mit seinem nächsten Saisontor auf 2-0 stellte. Nach einem weiteren ordentlichen Spielzug war es Kevin, der sich merklich immer wohler auf seiner neuen Position fühlt und überlegt zum 3-0 vollendete. Auch wenn man nach 17 Minuten vermeintlich sicher führte, waren die Gäste keineswegs chancenlos. Aufs Papier brachten sie es dann in der 22. Minute, als man mehrfach nicht in den Zweikampf kam und letztlich nach zwei Spielen ohne Gegentreffer wieder eins schlucken musste. In dieser Phase waren die Gäste mindestens ebenbürdig und haben sogar mehr ins Spiel investiert. Allerdings fehlte den Gästen oftmals die letzte Idee oder waren gegen unseren Schlussmann Felix nur zweiter Sieger. Wir kamen erst gegen Ende der ersten Halbzeit wieder besser ins Spiel und konnten prompt vor der Pause noch zwei Treffer nachlegen. Erst war Kevin nach einer flachen Hereingabe am zweiten Pfosten völlig frei, dann setzte sich Oli gut durch und blieb vor einem sehr guten Gästetorwart ruhig und stellte den 5-1 Halbzeitstand her.

Nach dem Seitenwechsel wollten wir die Partie weiter beruhigen und sicherer agieren. Die ersten Minuten verliefen dann auch wie vorgenommen und Andi Hock erzielte durch einen sehenswerten Fernschuss das 6-1 (50.). Als Oli sich nach einer Stunde über links durchtankte und in der Mitte auf Lukas spielte, konnte der gegnerische Verteidiger nur noch ins eigene Tor klären. Eine sehr unglückliche Aktion, allerdings wäre Lukas bereits gewesen und hätte höchstwahrscheinlich ansonsten den Treffer markiert. Wer nach dem mittlerweile 7-1 damit gerechnet hatte, dass die Gegenwehr der Gäste abnahm, sah sich getäuscht. Die Gäste gaben sich trotz des Zwischenstandes nie auf und spielten weiter mutig mit. Unsere Defensive hatte allerdings bis auf wenige Ausnahmen die gegnerische Offensivreihe gut im Griff, sodass es bei einem Gegentor bleiben sollte. Wir konnten dagegen erneut nach einem Doppelschlag von Oli Rink, der damit mittlerweile auf 12. Saisontore nach 5 Spielen kommt, auf 9-1 erhöhen. In den letzten 10 Minuten passierte nicht mehr viel, sodass Kai Englert, der als Schiedsrichter eingesprungen war, da vom Verband keine Einteilung erfolgte, die Partie abpfiff.

Am Ende steht ein verdienter Heimsieg für unsere Elf, der gegen einen dennoch sich gut wehrenden und nie aufsteckenden Gegner erst einmal so erzielt werden musste. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass der gegnerische Torwart mehrfach glänzend parierte und so weitere Treffer unseres Teams verhindern konnte. Leider verletzte dieser sich nach gut einer Stunde, sodass er letztlich verletzt ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle wünschen wir ihm eine schnelle Genesung und alles Gute.

Nach diesem Erfolg steht unsere Elf mit 13 Punkten aus 5 Spielen auf dem 2. Tabellenplatz und weist mit 31:8 Toren eine sehr gute Bilanz auf. Doch jede Partie fängt wieder von Vorne an und so muss man unter der Woche wieder alles geben, um auf den Punkt am nächsten Sonntag fit zu sein. Dann wartet die SG Rottenberg/Feldkahl II auf und wird uns sicherlich keine Geschenke bereithalten. Es könnte aber zu einem Wiedersehen mit unserem ehemaligen Spieler und guten Freund Bogdan Rus kommen. Jetzt heißt es erstmal zufrieden zu sein, aber ab spätestens Dienstag wieder neu zu fokusieren.

SVK – SV Dörnsteinbach 9-1 (5-1)

SVK: Felix Fischer – Leon Kempf (65. Chris Grünewald), Stefan Schnetter, Martin Heller, Marc Schuhmacher (80. Zihe Shi) – Christian Huth (85. Mathias Hasselberg), Andreas Hock – Lukas Kempf (70. Chris Pfeifer), Kevin Helmis – Oliver Rink, André Maier (55. Tim Schuhmacher)

Tore: 1-0 Oliver Rink (10.), 2-0 André Maier (12.), 3-0 Kevin Helmis (17.), 3-1 (22.), 4-1 Kevin Helmis (43.), 5-1 Oliver Rink (45.), 6-1 Andreas Hock (50.), 7-1 Eigentor (60.), 8-1 Oliver Rink (77.), 9-1 Oliver Rink (80.)

Schiedsrichter: Kai Englert

Zuschauer: 40

Archiv
Kategorien