Offizielle Vereinshomepage

Es geht in den heißen Endspurt um die Meisterschaften im Fußballkreis Aschaffenburg. Auch in der B-Klasse AB 2, wo unsere 1. Mannschaft unterwegs ist, gibt es einen heißen Dreikampf um die Meisterschaft. Unser SVK steht mit 52 Punkten auf dem 1. Platz. Die Nachbarn der SG Schimborn II mit einem Punkt dahinter auf Rang 2. Auf dem dritten Platz folgt mit 49 Punkten Eintracht Rottenberg. Alle drei Teams haben jeweils noch drei Partien ausstehend. Wer wird am Ende ganz oben stehen, wer muss in die Relegation und wer schaut als dritter bedröppelt in die Wäsche? Wir stellen euch hier kurz das Restprogramm der Vereine vor und wagen eine kleine Prognose.

SVK (21 Sp. | 52 Pkt. | +83 Tore)
(A) FSV Glattbach II (6. Pl. | 30 Pkt.)
(H) Eintracht Rottenberg (3. Pl. | 49 Pkt.)
(A) SG Vikt. Kahl III/DJK Kahl II (11. Pl. | 14 Pkt)

 

SG Schimborn II (21 Sp. | 51 Pkt. | +39 Tore)
(A) SG Laudenbach/Westerngrund II (4. Pl. | 38 Pkt.)
(H) SG Mömbris/Gunzenbach II (9. Pl. | 23 Pkt.)
(H) TuS Sommerkahl II (5. Pl. | 35 Pkt.)

 

Eintracht Rottenberg (21 Sp. | 49 Punkte | +43 Tore)
(H) TV Blankenbach II (13. Pl. | 10 Pkt.)
(A) SV Königshofen (1. Pl. | 52 Pkt.)
(H) SG Mömbris/Gunzenbach II (9. Pl. | 23 Pkt.)

Das positive vornweg. Unser Team hat es als einziges Spitzenteam noch in der eigenen Hand. Sollten unsere Jungs die drei restlichen Partien gewinnen, stünde man am Ende ganz oben. Allerdings hat es unser Restprogramm noch in sich. Neben den schweren Auswärtspartien in Glattbach und Kahl, steht am vorletzten Spieltag zudem das direkte Duell gegen unseren Verfolger Eintracht Rottenberg auf dem Plan. Dazu müssen unsere Jungs im Vergleich zu den beiden Kontrahenten noch zweimal auswärts antreten, während diese nur noch jeweils einmal in die Ferne reisen.

Die SG Schimborn II hat von der Papierform her auch noch ein straffes Restprogramm. So muss man noch gegen den vierten, fünften und neunten der Tabelle ran. Allerdings kann die SG ihr Team noch ordentlich updaten, immerhin ist die 1. Mannschaft seit Wochen bereits chancenlos abgestiegen. Daher gehen wir davon aus, dass unsere Nachbarn nicht mehr so viele Punkte liegen lassen. Vielleicht ist am kommenden Sonntag die SG Laudenbach/Westerngrund für eine Punkteteilung gut. Ansonsten dürfte man wohl davon ausgehen, dass die SGS am Ende mit 60 Punkten aufhorcht.

Auf dem dritten Platz befindet sich aktuell die Eintracht aus Rottenberg. Außer dem Remis Zuhause im Topspiel gegen Schimborn II holte die Truppe zuletzt einen Dreier nach dem anderen. Am kommenden Wochenende kommt mit dem Schlusslicht aus Blankenbach zudem ein Gegner, wo erneut nicht viel anbrennen dürfte. Daher wird es für die Eintracht zum Endspiel bei uns „Am Berg“ ankommen. Gewinnt man diese Partie, ist man mindestens punktgleich mit unserer Elf und muss hoffen, dass Schimborn noch Punkte liegen lässt. Verliert man allerdings das Topspiel, wäre Rottenberg aus dem Meisterschaftsrennen raus und kann bestenfalls noch auf den Relegationsplatz hoffen, wenn Schimborn ihr Aufstiegsrecht verzichtet. Das vielleicht derzeit formstärkste Team der Klasse ist daher auf Ausrutscher der Konkurrenz angewiesen.

Es bleibt wohl spannend bis zum letzten Spieltag. Wie bereits am Anfang angedeutet, hat unser Team trotz der bitteren Derbyniederlage gegen Schimborn II nach wie vor die besten Karten und alles in der eigenen Hand. Allerdings darf man aufgrund der starken Konkurrenz sich auch keinerlei Ausrutscher mehr erlauben, nicht das man am Ende hinter den beiden Konkurrenten steht, was nach einer mehr als guten Saison eine sehr große Enttäuschung wäre. Sollte Schimborn noch einmal patzen, würde unserem Team im Topspiel sogar ein Remis ausreichen, um am Ende in Kahl die Meisterschaft klar machen zu können. Doch dazu müssen wir erstmal unsere Hausaufgaben am kommenden Sonntag gegen Glattbach machen. Die Tage der Entscheidung sind angebrochen und jetzt kommt es auf den Willen eines jeden einzelnen an. Wer darf am 19. Mai feiern? Wer muss in die Relegation, um doch noch den Aufstieg in die A-Klasse realisieren zu können und bei wem wird es am Ende eine bittere Enttäuschung geben? In knapp 3 Wochen wissen wir mehr. Kommt vorbei, unterstützt unsere Jungs und lasst uns gemeinsam die letzten Schritte gemeinsam gehen.

Archiv
Kategorien