Offizielle Vereinshomepage

Mit einem verdienten 4-1 Heimerfolg gegen die 2. Mannschaft des FSV Glattbach konnten unsere Jungs erfolgreich in die Wochen der Wahrheit starten. Peter konnte sich dabei bei 26seinem 26Comeback gleich viermal in die Torschützenliste eintragen. Insgesamt war es ein ordentlicher Auftritt unseres Teams, auch wenn die Gäste in der zweiten Halbzeit zu einigen Tormöglichkeiten kamen. Jetzt kommt es am kommenden Sonntag zum Showdown in Rottenberg.

Mit den Rückkehrern Peter und Andi konnten wir in die schwere Partie gegen den 5. Platzierten aus Glattbach gehen. Wir erwarteten einen unangenehmen und spielstarken Gegner. Dies sollte sich im Laufe der Begegnung auch noch Bewahrheiten. Wir kamen aber sehr gut in die Partie und setzten den Gegner die ersten 10 Minuten ordentlich unter Druck. Es brauchte allerdings einen Freistoß aus 20 Metern, ehe man den Führungstreffer erzielen konnte. Mit einem strammen Freistoß ins Torwarteck konnte er den Keeper der Gäste überraschen und uns in Front schießen. Danach kamen allerdings die Gäste immer besser ins Spiel und die Partie wurde ausgeglichener. Chancen waren zu diesen Zeitpunkt auf beiden Seiten allerdings eher Mangelware. Dennoch musste auch Felix sich zweimal beweisen, behielt bei Versuchen der Glattbacher aber die Oberhand. Wir übernahmen nach gut 35 Minuten wieder mehr die Initiative und wurden direkt doppelt belohnt. Zweimal Peter in der 36. und 38. Minute brachte uns einen beruhigenden Vorsprung ein, der auch den Pausenstand bedeutete.

Nach dem Seitenwechsel wollten wir schnell mit einem weiteren Tor die Partie endgültig entscheiden und die Gäste sollten uns dabei sogar behilflich sein. Marc spielte sich in den Strafraum vor und wurde dort plump gefoult. Die logische Konsequenz war Strafstoß, den Peter zu seinem vierten Treffer am heutigen Tage nutzte. In der Folge machten wir allerdings viel zu wenig und die Gäste wurden immer stärker. Gefühlt gab es in dieser Phase im Minutentakt Eckbälle und Freistöße aus dem Halbfeld. Einer dieser angesprochenen Standardsituationen brachte dann konsequenter Weise auch das 1-4. Nach einem gut getreten Freistoß kam der Angreifer der Gäste einen Tick eher an den Ball, gewann somit das Kopfballduell und konnte auch unseren chancenlosen Schlussmann überwinden. Es war also Vorsicht geboten und wir mussten unbedingt wieder einen Gang nach oben schalten. Es blieb im zweiten Abschnitt aber ein ausgeglichenes Spiel mit etlichen Chancen auf beiden Seiten. Wir hätten zweimal durch Peter, der allerdings am glänzend aufgelegten Schlussmann der Gäste scheiterte sowie durch zwei 100%-Chancen durch Marc und Christian erhöhen müssen. Auf der anderen Seite musste Felix das ein ums andere Mal Kopf und Kragen riskieren und entscheidend klären. So blieb es letztlich aufgrund der mangelnden Chancenverwertung auf beiden Seiten beim 4-1 Heimsieg.

Am Ende sicherlich aufgrund der guten ersten Halbzeit ein verdienter Sieg, der allerdings vielleicht Leistungstechnisch um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner, der vor allem spielerisch einiges anzubieten hatte. Wir hielten allerdings gut dagegen und schafften es in den entscheidenden Momenten auch die Tore zu erzielen. Wichtig war dabei sicherlich das frühe 4-0 in der 2. Halbzeit. Ein großes Lob möchten wir an dieser Stelle auch an den Unparteiischen Peter Rüfner ausstellen, der auch in hektischen Phasen einen kühlen Kopf behielt und eine tadellose Leistung zeigte.

Am kommenden Wochenende kommt es jetzt zum Showdown in der B-Klasse AB 2. Um 12 Uhr sind wir zu Gast bei der zweiten 1. Mannschaft in unserer Klasse, dem TSV Eintracht Rottenberg. Erster empfängt Dritter, die beste Abwehr trifft auf den besten Sturm, das zweitstärkste Heimteam empfängt das stärkste Auswärtsteam. Man darf sich also auf einen echten Leckerbissen freuen und wir hoffen, dass zahlreiche Fans uns dahin begleiten. Es wird die bis dahin wohl schwerste Aufgabe und diese gilt es gemeinsam zu meistern. Auf geht´s also nach Rollermich!

SVK – FSV Glattbach II 4-1 (3-0)

SVK: Felix Fischer – Stefan Schnetter, Kai Englert, Christian Reising (68. Andreas Ebert) – Christoph Strzalka – Steffen Kremer, Andreas Hock, Peter Kampfmann, Andreas Muckenschnabel – Marc Schuhmacher (80. Chris Pfeifer), Dennis Knaub (31. Christian Huth)

Ersatz: Matthias Hasselberg, Thomas Maier

Tore: 1-0 Peter Kampfmann (9.), 2-0 Peter Kampfmann (36.), 3-0 Peter Kampfmann (38.), 4-0 Peter Kampfmann (47., Foulelfmeter), 4-1 (61.)

Schiedsrichter: Peter Rüffner (Vorwärts Kleinostheim)

Zuschauer: 40

Archiv
Kategorien