Offizielle Vereinshomepage

Dank eines auch in der Höhe absolut verdienten 7-1 Auswärtserfolg beim Tabellen 6. in Glattbach konnte unsere Mannschaft ihren Platz an der Sonne am drittletzten Spieltag erfolgreich verteidigen. Nach dem frühen Rückstand fand man immer besser ins Spiel und konnte so bis zur Pause bereits auf 4-1 davonziehen. Nach der Pause legte man schnell das fünfte Tor nach und hätte bei besserer Chancenverwertung am Ende noch höher statt „nur“ 7-1 gewinnen können. Ein besonderes Lob geht hierbei auch an den Schlussmann der Gastgeber, der mehrfach richtig stark parieren konnte und uns teilweise zur Verzweiflung brachte. Am Ende steht aber ein verdienter Sieg und jetzt sind es noch zwei Spiele, die uns vom großen Fang trennen.

Personell wurde im Vergleich zum 5-0 Erfolg im Nachholspiel gegen die 2. Mannschaft des FC Oberafferbach wieder etwas getauscht. Für Dennis, Marc, Hasi, Stralle und Vodder rückten Kai, Steffen, Kevin, Christian und Bogdan in die Startelf. Die Partie begann ausgeglichen und so hatten beide Teams bereits nach wenigen Minuten erste Möglichkeiten. Während bei uns noch etwas die Präzession fehlte, konnten die Gastgeber früh in Führung gehen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stieg am langen Pfosten der Spieler des FSV am höchsten und setzte den Kopfball stark, sodass Felix diesen nicht mehr abwehren konnte. Wir versuchten diesen Rückstand schnell zu drehen und erspielten uns weitere Möglichkeiten. Doch entweder scheiterten wir an unserem eigenen Abschluss oder der gegnerische Torwart hatte immer noch die Finger entscheidend am Ball. So dauerte es bis in die 25. Minute, ehe Peter eine Unachtsamkeit im Strafraum der Gastgeber ausnutzte und überlegt ins Eck traf. Danach fiel es uns leichter, die Kontrolle über die Partie zu gelangen. Nur drei Minuten später setzte Peter mal wieder zu einem Dribbling durch die Abwehrreihe an und blieb alleine vor dem Torwart erneut eiskalt. Die erstmalige Führung nach knapp einer halben Stunde. Kurz darauf scheiterten wir erst mit unserem Versuch am besten Glattbacher, doch der Nachschuss von Andi war dann unhaltbar. Nur zwei Minuten später war es erneut Peter, der von keinem Verteidiger zu stellen war und seinen dritten Treffer im ersten Abschnitt erzielte. So konnten wir die Partie binnen 9 Minuten von einem Rückstand in eine solide 4-1 Führung drehen. Nach weiteren Möglichkeiten für unsere Jungs, die aber allesamt keinen Erfolg einbrachten, ging es mit einer verdienten Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wollten wir dranbleiben und weitere Treffer erzielen. Aber auch die Gastgeber hatten sich nochmal was vorgenommen und agierten etwas offensiver. So bekamen wir bei unseren Versuchen etwas mehr Freiräume, die wir aber nicht wirklich zu unserem Vorteil nutzen konnten. Meist fehlte in dieser Phase der Partie der letzte Pass. Die beste Chance vereitelte einmal mehr der Torwart des FSV, als er einen Freistoß von Peter bärenstark parieren konnte. Nach gut einer Stunde wurden wir dann kurz vor dem Strafraum gefoult und da der Verursacher bereits verwarnt war, musste dieser Folgerichtig vorzeitig duschen gehen. Den fälligen Freistoß schlenze Stralle stark in den Giebel. In der 67. Minute war es zum vierten Mal in diesem Spiel Peter, der wie bereits im Hinspiel viermal gegen Glattbach netzten konnte und nun bei 38 Toren nach 18 Einsätzen steht. Keine schlechte Quote für einen Mittelfeldspieler. Die letzten 20 Minuten nahmen wir dann etwas den Gang raus und da auch vom Gastgeber nicht mehr viel kam, plätscherte die Partie so vor sich hin. Wir hätten mit mehr Konzentration und Zielstrebigkeit zum Ende hin noch weitere Tore machen können, doch trotz aussichtsreicher Angriffe fehlte zumeist das finale Zuspiel oder der gefährliche Abschluss. Der Schlusspunkt dieser Partie war dann unserem Vodder als ehemaliger Spieler des FSV vorbehalten. Nach einem weiteren Angriff wurde er 20 Meter vor dem Tor freigespielt und schloss unhaltbar ab. Das 7-1 war auch gleichbedeutend mit dem Endstand.

Mit diesem Sieg festigte unser Team den 1. Tabellenplatz und hat weiter alles selbst in der Hand. Der Tabellen 2. aus Schimborn gewann denkbar knapp bei der SG Laudenbach/Westerngrund II mit 1-0 und bleibt nur einen Zähler hinter unserem Team. Der dritte im Bunde, Eintracht Rottenberg dagegen patzte im Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Blankenbach (Vielen Dank an den TV Blankenbach und Glückwunsch zum Klassenerhalt) und hat nun bereits fünf Punkte Rückstand auf unser Team und vier auf den 2. Schimborn. Am kommenden Sonntag steigt dann im letzten Heimspiel der Saison das so wichtige Spiel gegen eben jene Rottenberger. Anpfiff ist bereits um 13 Uhr, da die letzten beiden Spieltage alle Partien gleichzeitig angepfiffen werden müssen. Jetzt heißt es aber erstmal den Sieg freuen, d ie Woche entsprechend trainieren und vorbereiten und dann am nächsten Wochenende hoffentlich den vorletzten Schritt zum großen Saisonziel zu machen.

FSV Glattbach II – SVK 1-7 (1-4)

SVK: Felix Fischer – Kevin Helmis, Kai Englert, Stefan Schnetter – Christian Huth – Steffen Kremer, Andreas Hock, Peter Kampfmann (35. Christoph Strzalka), Nikola Gries – Adrian Rus (41. Mathias Hasselberg), Bogdan Rus (35. Andreas Ebert)

Ersatz: Thomas Maier, Marc Schuhmacher, Chris Grünewald, Chris Pfeifer

Tore: 1-0 (5.), 1-1 Peter Kampfmann (25.), 1-2 Peter Kampfmann (28.), 1-3 Andreas Hock (32.), 1-4 Peter Kampfmann (34.), 1-5 Christoph Strzalka (63.), 1-6 Peter Kampfmann (67.), 1-7 Andreas Ebert (90.)

Gelb-Rot: FSV Glattbach (62., wiederholtes Foulspiel)

Schiedsrichter: Markus Niering (Alemannia Haibach)

Zuschauer: 35

Archiv
Kategorien