Offizielle Vereinshomepage

Der Schlussspurt kam wohl zu spät. Trotz großem Druck in den letzten 20 Minuten sollte es einmal mehr nichts mit wichtigen Punkten sein. Beim FSV Michelbach II setzte es am Sonntag eine bittere 2-3 Niederlage. Die Anfangs- und Schlussphase gehörte unserer Elf, die es aber versäumte aus dem Spiel heraus klare Torchancen herauszuspielen. So reichten den Gastgebern eine starke Einzelleistung sowie insgesamt 15 starke Minuten, beginnend kurz vor dem Seitenwechsel um diese Partie für sich zu entscheiden. Somit steht man nach 20 Spielen und gerade einmal 13 Punkten verdient auf dem letzten Tabellenplatz. Das Positive, nach wie vor bleibt es im Keller ganz eng und wir hatten bis auf Viktoria Brücken jetzt alle Teams aus der ersten Tabellenhälfte. Die BigPoint-Spiele gegen die direkte Konkurrenz stehen uns ab kommendem Jahr im April erst noch bevor. Trotzdem hätte man sich nach dem Re-Start eine bessere Ausgangspositiv erspielen können, scheiterte allerdings meist hauchdünn und an Kleinigkeiten. Jetzt geht´s erst einmal mit der Gruppenphase im Ligapokal weiter, ehe es in die herbeigesehnte Winterpause geht.

In Michelbach hatte man in diesem Jahr zum letzten Mal die Chance Punkte im Kampf um den Klassenverbleib einzufahren. Dementsprechend motiviert gingen die Jungs auch in das Spiel herein und hatten mehr vom Spiel. Die logische Folge war der frühe Führungstreffer. Oli tankte sich gegen zwei Gegenspieler in den Strafraum durch und wurde dort regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst sicher. Auch in der Folge hatten wir die Partie gut im Griff, auch wenn die Ballbesitzanteile langsam mehr in Richtung Michelbach ausschlugen. Wir versuchten das ohnehin kleine Spielfeld auf dem Michelbacher Kunstrasen klein zu halten, schafften dies auch weitestgehend. Die Gastgeber spielten sich bis 30 Meter vor das Tor gut durch, dann allerdings gingen ihnen die Ideen aus. Unser Team suchte meist über lange Bälle auf die Außen Marc und Leon neue Angriffe zu kreieren. Das Überbrücken des starken Michelbacher Mittelfelds schien die beste Möglichkeit zu sein. So fehlte zweimal nicht viel und wir hätten das zweite Tor nachlegen können, allerdings fehlte auch auf unserer Seite beim letzten Zuspiel die entscheidende Genauigkeit. Eine sehr gute Einzelaktion eines Spielers der Gastgeber stellte dann nach knapp 30 Minuten den Ausgleich her. Ein langer Ball auf die Außen wurde erst von uns unterschätzt, sodass der Spieler zu viel Freiraum bekam, den er von der Ecke des Strafraums mit einem Schuss ins obere lange Eck vollendete. Ein sehenswerter Treffer, den wir aber auch nicht gut wegverteidigen konnten. Durch dieses Tor kam der FSV besser in die Partie und zeigte kurz vor der Pause ihre Qualitäten. Unsere Defensive um Martin und Niko stand dennoch gut und konnte den Rückstand wegverteidigen. Als alle bereits mit einem Remis in Richtung Pause dachten, sorgte ein weiterer Fehler unsererseits doch noch für das 2-1. Ein eigentlich bereits geklärter Ball wurde nach vorne ins Zentrum geschlagen, wo der Spieler des FSV aus 18 Metern überlegt ins Eck einschießen konnte. Laurin im Tor, der den erkrankten Felix ersetzte wurde dabei noch die Sicht genommen, sodass er chancenlos war. Kurz darauf hatten wir dann einmal gehöriges Glück, als der Spieler der Gastgeber im Strafraum unsanft zu Fall gebracht wurde, der pfiff des Unparteiischen ertönte auch, schickte die Teams aber in die Kabinen. Ein dennoch sehr ärgerlicher Rückstand, der trotz stärker werdender Gastgeber nicht hätte sein müssen.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Michelbacher den besseren Start und drängten auf ihr drittes Tor. Nach einer Ecke hatten wir eigentlich auch schon geklärt, doch der Ball landete im Strafraum auf dem Fuß des Michelbacher Stürmers, der sich einmal kurz eindrehte und dann ins lange Eck einschoss. Den Zwei-Tore-Rückstand mussten unsere Jungs erstmal abschütteln und brauchen eine ganze Weile, ehe sie wieder besser ins Spiel kamen. Die Partie plätscherte in der Folge etwas vor sich hin. Michelbach war mit dem Ergebnis zufrieden, wir schafften es nicht nennenswerte Chancen zu erspielen. Erst als wir nach etwas mehr als einer Stunde mehr Risiko gingen und die Viererkette auflösten wurde die Partie wieder ansehnlicher. Wir liefen gut vorne direkt an und zwangen die Gastgeber so bereits im Aufbau zu Fehlern. Nach schöne Steckpass von Andi fehlte Christian vor dem herauseilenden Torwart eine Fußlänge. Auf der anderen Seite hätte der FSV, der nun natürlich mehr Platz bekam, mehr aus ihren Möglichkeiten machen müssen. Doch einmal mehr spielte Einsatz und Kampf und so ließen wir keine weiteren großen Chancen zu. Der Druck von unserem Team wurde in der letzten Viertelstunde noch einmal erhöht. Allerdings verteidigten auch die Michelbacher gut und konnten das entscheidende Zuspiel verhindern. Der Fernschuss von Benny, der von Martin gut in Szene gesetzt wurde und ein Abschluss von Felix Rustige waren beim Michelbacher Schlussmann sicher aufgehoben. Nach einem hohen Ball in den Strafraum ertönte plötzlich der Pfiff des Schiedsrichters. Andi wurde beim Versuchen an den Ball zu kommen am Fuß getroffen und entsprechend gab es den zweiten Foulelfmeter für unser Team an diesem Tag. Da Oli bereits verletzungsbedingt ausgewechselt war, übernahm Abwehrchef Martin die Verantwortung und schoss ebenfalls sicher ein. Nur noch 2-3 und noch 5 Minuten plus Nachspielzeit auf der Uhr. Wir spielten jetzt alles oder nichts und rannten mit allen Mann an. Richtig gefährlich wurde es tatsächlich aber erst in der letzten Aktion des Spiels. Andi tankte sich auf der linken Seite noch einmal stark durch und schaffte es sogar den Ball quer in den Strafraum zu legen. Dort verpassten allerdings Leon und Christian, eher Felix den Ball am zweiten Pfosten zwar erlaufen konnte, mit seinem Abschluss aber nur das Außennetz traf.

Somit war die letzte Chance auf einen Punktgewinn vergeben und unser Team stand erneut mit leeren Händen da. Insgesamt wäre auf Grundlage der gesamten 90 Minuten ein Remis das gerechtere Ergebnis gewesen. Doch leider haben wir hinten einmal unkonzentriert agiert und vorne die letzte Durchschlagskraft vermissen lassen. Insgesamt war es wieder ein ordentlicher Auftritt unseres Teams, dass sich erhobenen Hauptes zumindest war die Klasse betrifft in die Winterpause verabschiedet. Die fußballfreie Zeit hat ist aber noch nicht eingekehrt. Ab kommenden Sonntag beginnt der neu eingeführte Ligapokal, wo es unser Team noch mit den Nachbarn aus Blankenbach und Daxberg/Schimborn II zu tun bekommt. Am 1. Spieltag ist unsere Mannschaft spielfrei, bevor es dann Samstag, 31.10.2020 um 14 Uhr in Schimborn um die ersten Punkte geht.

Bedankten möchten wir uns natürlich bei allen mitgereisten Fans, die weiterhin zu uns halten und gemeinsam versuchen, aus dieser misslichen Lage herauszukommen. Wir glauben weiterhin an den Klassenerhalt und hoffen, mit der Rückkehr unserer zahlreichen Verletzten im kommenden Jahr das Ruder noch rumreißen zu können. Genießt das kommende freie Wochenende einmal und dann geht´s nach Schimborn.

FSV Michelbach II – SVK 3-2 (2-1)

SVK: Laurin Friedmann – Leon Kempf (70. Chris Pfeifer), Martin Heller, Nikola Gries, Lars Fischer – Steffen Kremer (4. Stefan Schnetter), Andreas Hock, Benny Schickling, Marc Schuhmacher – Oliver Rink (52. Felix Rustige), Christian Huth

Tore: 0-1 Oliver Rink (9., FE), 1-1 (26.), 2-1 (45.), 3-1 (53.), 3-2 Martin Heller (85., FE)

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Andreas Adami

Archiv
Kategorien