Offizielle Vereinshomepage

Am heutigen Sonntag begann für die 1. Mannschaft des SV Königshofen die Mission „Klassenerhalt“. Man war zu Gast beim Aufstiegsfavoriten Germania Großwelzheim und stand somit direkt zu Beginn der Runde vor einer schweren Aufgabe.

Mit insgesamt fünf Verletzen und sechs Urlaubern stellte sich die Mannschaft um Spielertrainer Peter Kampfmann quasi von alleine auf. Die ersten 15 Minuten war die Partie weitestgehend ausgeglichen. Beide Mannschaften begannen zurückhaltend und warteten auf Aktion vom Gegner. Nach 20 Minuten ging der Gastgeber dann durch einen satten Fernschuss mit 1-0 in Führung. Ab da an nahm das Heimteam das Zepter in die Hand und erspielte sich bis zum Pausenpfiff noch einige Chancen. Wir konnten uns bei unserem Schlussmann Felix bedanken, dass das Spiel für uns weiter offen war.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich die Germania in einen Rausch und hatte beinahe im Minutentakt eine Abschlussmöglichkeit. Letztlich scheiterten sie entweder an unserem Keeper oder es fehlte die Konzentration und Konsequenz beim Abschluss. Uns gelang zu dieser Zeit der Partie recht wenig, wir hatten uns darauf eingestellt auf Konter zu setzen. Das ein oder andere Mal konnten wir Großwelzheim beim Spielaufbau überraschen und kamen so zu einem Abschluss, welcher aber nicht zwingend gefährlich war. Eine Viertelstunde vor Schluss dann eine Schrecksekunde. Lukas ging nach einem Zweikampf mit schmerzverzehrtem Gesicht zu Boden und musste vom RTW ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen dir auf diesem Wege gute Besserung und das du hoffentlich bald wieder im SV-Dress auf dem Platz stehen kannst. Somit wächst unsere Lazarett-Abteilung leider weiter an. Eigentlich sagt man im Fußball, dass sich so ein Chancenwucher rächt, aber leider konnten wir an diesem Tag offensiv keine Akzente setzen und so kam es, wie es kommen musste. In der 83. und 86. Minute machte die Germania mit einem Doppelschlag den Deckel auf das Spiel und sicherte sich die ersten drei Heimpunkte in der neuen Saison.

Für uns heißt es nun diese Niederlage schnell abzuhacken und vollen Fokus auf die nächste Woche zu legen. Dann empfangen wir unseren SG Partner die DJK aus Wenighösbach zum ersten Heimspiel der neuen Saison.

A-Klasse Aschaffenburg 1 | 1. Mannschaft

Germania Großwelzheim – SVK 3-0 (1-0)

SVK: Felix Fischer – Stefan Schnetter, Andreas Hock, Lukas Kempf, Chris Grünewald – Peter Kampfmann – Sebastian Fersch, Benny Schickling (80. Thomas Maier), Andreas Ebert (60. Christoph Strzalka), Marc Schuhmacher – Bogdan Rus (40. Chris Pfeifer)

Tore: 1-0 (20.), 2-0 (83.), 3-0 (86.)

Schiedsrichter: Otmar Horn

Zuschauer: 50


Die 2. Mannschaft unterlag ihr erstes Spiel zusammen mit dem SG Partner DJK Wenighösbach mit 2-4 gegen TSG Kälberau. Die Tore für unsere Elf erzielten Sebastian Laumen und Philipp Schell. Am nächsten Sonntag steht das erste Auswärtsspiel an. Um 13 Uhr ist man bei der 2. Mannschaft des SV Stockstadt zu Gast.

B-Klasse Aschaffenburg 2 | 2. Mannschaft

SG Wenighösbach/SVK II – TSG Kälberau 2-4 (1-2)

SGWK II: Laurin Friedmann, Christian Sauer, Niklas Mohr, Christian Ritter, Sven Durschang, Sebastian Meier, Matthias Wagner (46. Marius Meier), Niklas Weinrich (46. Alexander Hornung), Sebastian Laumen (46. Philipp Schell), Patrick Maidhof, Alexander Bott

Tore: 1-0 Sebastian Laumen (22.), 1-1 (42.), 1-2 (44.), 1-3 (73.), 1-4 (75.), 2-4 Philipp Schell (80., FE)

Schiedsrichter: Herbert Pohla

Zuschauer: 50

Archiv
Kategorien