Offizielle Vereinshomepage

26.08.2018 | Fußball

Spektakel zum Heimspielauftakt – SVK schlägt Sommerkahl II mit 8-0

Das war mal ein Brett. Mit einem satten 8-0 gewann unser Team das erste Heimspiel der neuen Saison. Nach dem 6-1 Auswärtserfolg vorige Woche konnte man damit auch die zweite Partie der noch jungen Saison erfolgreich gestalten und somit den Platz an der Sonne verteidigen. In einem unterhaltsamen Spiel war besonders unser Oldie Vodder on Fire, netzte insgesamt dreimal ein. Ein verdienter Sieg unserer Jungs, der Lust auf mehr macht.

Im Vergleich zum Saisonauftakt vergangenes Wochenende musste das Team auf zwei Positionen verändert werden. Für die beiden Urlauber Kevin und Nikola rückten Dennis und Andreas M. in die Startelf. Ansonsten vertraute Peter auf die Siegerelf von Laudenbach. Allerdings gab es durchaus parallelen. So kamen wir erneut nur schwer in die Partie, taten uns in der Anfangsphase schwer Chancen zu kreieren. Das Ergebnis: ein wenig ansehnliches Spiel. Man merkte in der Zentrale durchaus, dass mit Niko ein wichtiger Baustein fehlte. Dazu kam, dass die größeren Chancen in den ersten 25 Minuten die Gäste hatten. So musste unser Keeper Felix einmal alles aufbieten, als ein Distanzschuss sich gefährlich senkte und er ihn in der Rückwärtsbewegung gerade noch so parieren konnte. Eine klasse Aktion unserer Nummer 1. Kurz darauf die nächste gute Möglichkeit, als nach einem Angriff der Ball von der Grundlinie zurückgelegt wurde, glücklicherweise aus unserer Sicht aber in der Mitte keinen Abnehmer fand und so unberührt einmal durch den Fünfmeterraum rollte. Dies war allerdings so etwas wie ein Weckruf für unser Team. Kurz darauf setzte sich Andi H. sehr gut durch, scheiterte aber noch am guten Keeper des TuS. Als erneut Andi kurz darauf aber erneut seinen Gegenspieler entlaufen war, konnte ihn der Schlussmann nur noch per Foul stoppen. Folgerichtig gab es Strafstoß für unsere Mannschaft. Unser sicherste Schütze Vodder nahm sich der Verantwortung an und verwandelte wie bereits vor einer Woche souverän zur Führung. Mit diesem Treffer kam endlich Sicherheit in unser Spiel und es wurde strukturierter. Nach einer starken Einzelaktion durch Peter, der nach einem Einwurf zwei Gegenspieler auf engstem Raum stehen ließ und dann vor dem Torwart eiskalt blieb, konnten wir auf 2-0 erhöhen. Jetzt sollte es bis zur Pause völlig verrückt werden. Eine bis dahin ausgeglichene Partie fiel komplett auf unsere Seite und wir erzielten in 6 Minuten vier weitere Treffer. Andi H. vollendete eine starke Aktion zum 3-0. Kurz darauf eines der schönsten Treffer des heutigen Spiels. Aus gut 25 Metern nahm sich Stralle aus halblinker Position ein Herz und schoss den Ball unhaltbar ins Netz. Als ob damit nicht genug wäre, legte Vodder ebenfalls mit einem schönen Schuss ins lange Eck nach. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte dann erneut Andi H. der nach einem schönen Schnittstellenpass von Peter nicht zu halten war und trocken vollendete. So ging es nach kuriosen 10 Minuten vor der Pause mit einem verdienten, aber zu hohen 6-0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte Dennis nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff nach schöner Flanke von Conny per Kopf auf 7-0 stellen. Allerdings fing sich der Gast danach etwas und stand wieder besser. Wir nahmen auch sichtlich ein, zwei Gänge raus und ließen den Ball laufen. Dennoch hätten wir im zweiten Durchgang weitere Tore erzielen müssen. So vergaben Andi H. und Vodder aus aussichtsreichen Positionen. Auch der eingewechselte Fabio verfehlte das Gehäuse knapp. Den Schlusspunkt des Spiels setzte mit seinem dritten Tor dann Vodder, der nach einem Ball von der Grundlinie nur noch den Schlappen hinhalten musste. In der letzten Viertelstunde des Spiels merkte man dann doch den hohen Spielstand beiden Teams an. Defensiv ließen wir im zweiten Abschnitt deutlich weniger zu als noch im ersten Durchgang. Wenn doch mal ein Ball durchkam, stand Felix sicher und konnte die Bälle entschärfen. In der Offensive hatte Vodder noch zwei gute Möglichkeiten, die allerdings knapp das Ziel verfehlten. Hätte er heute alle seine Möglichkeiten gemacht, wäre die Torjägerkanone wohl schon sicher in die Untere Kirchgasse gegangen.

Ein ordentlicher Auftritt unserer Jungs, die nach anfänglichen Schwierigkeiten das Spiel unter Kontrolle brachten und letztlich auch in der Höhe verdient gewannen. Die Gäste waren vor allem in den ersten 30 Minuten ein starker Gegner, dem in dieser Saison sicherlich trotz des heutigen hohen Ergebnisses noch einiges zuzutrauen ist. Unsere Elf kann weiter Selbstvertrauen danken und reist am kommenden Sonntag mit sicherlich viel Motivation und Hunger nach Schimborn zum vermeintlichen Spitzenspiel gegen die 2. Mannschaft des Kreisligisten. Bisher lief alle wie am Schnürchen, schauen wir mal ob wir im Spiel gegen unseren ehemaligen Trainer nachlegen können. Schritt eins und zwei sind gemacht, jetzt heißt es dran, hungrig und willig zu bleiben. Gemeinsam ist in dieser Saison alles möglich!

SVK – TuS Sommerkahl II 8-0 (6-0)

SVK: Felix Fischer – Stefan Schnetter, Kai Englert, Thomas Maier (46. Marc Schuhmacher) – Andreas Muckenschnabel (27. Christoph Strzalka), Dennis Knaub – Steffen Kremer, Andreas Hock, Mathias Hasselberg – Peter Kampfmann, Andreas Ebert (46. Fabio Gries)

Ersatz: Christian Huth, Chris Pfeifer

Tore: 1-0 Andreas Ebert (27., Foulelfmeter) 2-0 Peter Kampfmann (37.), 3-0 Andreas Hock (39.), 4-0 Christoph Strzalka (40.), 5-0 Andreas Ebert (43.), 6-0 Andreas Hock (45.), 7-0 Dennis Knaub (49.), 8-0 Andreas Ebert (68.)

Schiedsrichter: Rene Döbber (FC Bayern Alzenau)

Zuschauer: 70