Offizielle Vereinshomepage

12.08.2018 | Fußball

Vorbereitung erfolgreich beendet – SVK schlägt Wenighösbach im letzten Test

Mit einem verdienten 3-2 Auswärtserfolg beim A-Klassisten DJK Wenighösbach hat unser Team die Vorbereitungs- und Testspielphase erfolgreich abgeschlossen. Allerdings musste trotz zahlreicher Chancen ein Eigentor her, um den Sieg nach Hause zu bringen. Dennoch konnten wir die bisherig gezeigten Leistungen in der Vorbereitung bestätigen und können dementsprechend mit breiter Brust in die am kommenden Wochenende beginnende neue Saison starten.

Im Vergleich zur Pokalpartie einen Tag zuvor agierte unsere Elf insgesamt Offensiver und erspielte sich bereits in den ersten 15 Minuten vier Großchancen. Zweimal musste das Aluminium retten, einmal war der Torwart zur Stelle und einmal ging der Ball knapp am Tor vorbei. Leider verpassten wir es uns in dieser frühen Phase mit dem Führungstreffer zu belohnen. Die Gastgeber kamen erst danach besser in die Partie und hatten ihrerseits ebenfalls eine große Möglichkeit, als ein Spieler mit einem Schnittstellenpass frei durch war, allerdings vom Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Abseitssituation zurückgepfiffen wurde. In dieser Situation hatten wir etwas Glück, da der Spieler eher gleiche Höhe wie Abseits stand. Ansonsten ließen wir in der ersten halben Stunde wenig zu und hatten die Partie weitestgehend im Griff. Allerdings sollte es bis in die 31. Minute dauern, ehe wir uns endlich belohnen sollten. Nach einem schönen Ball von Andi in den Lauf war Niko frei durch nahm den Ball gut mit und hob ihn anschließen mit dem schwächeren Fuß über den herauseilenden Torwart zur Führung ins Tor. Dieser Treffer war zu diesem Zeitpunkt lange überfällig und verdient. Danach machten wir allerdings zu wenig und so wurden die Gastgeber von Minute zu Minute besser. So kam es schließlich wie es kommen musste. Nach einem guten Spielzug über unsere linke Abwehrseite wurde der Ball am Strafraum gut zurück in die Mitte gelegt, wo der Wenighösbacher Spieler völlig frei keine Probleme hatte, den Ausgleich zu markieren. Felix war bei diesem Gegentreffer absolut chancenlos. Bis zum Seitenwechsel sollte im Anschluss nicht mehr viel passieren.

Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber besser aus der Kabine und setzte uns direkt unter Druck. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ging es dann schnell und erneut nach einer Hereingabe konnte der aufgerückte Spieler der Gastgeber zur 2-1 Führung einschieben. Wir brauchten im Anschluss etwas, um diesen Rückstand zu verdauen. Doch dann war es wieder ein Festival der vergeben Torchancen. Nach einer tollen Einzelaktion setzte sich Peter im Mittelfeld gegen mehrere Gegenspieler durch und lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu. Dieser blieb allerdings lange stehen und konnte den Schuss so noch parieren. Nach einem Ballgewinn durch Niko in der eigenen Hälfte ging es schnell über Andi bis in den Strafraum. Dort legte er den Ball gut quer auf den mitgelaufen Chris P. Dieser ließ den Ball aber gekonnt durch auf den besser postierten Vodder, der den Ball aus 10 Metern sehr sehenswert mit dem Außenrist in den Winkel schweißte. Ein toller Angriff, der mit einem tollen Tor belohnt wurde. In der Folge dann erneut eine 100% die wir vergeben haben. Erneut setzte sich Peter überragend und mit herausragender Technik auf engstem Raum gegen drei Gegenspieler durch, scheiterte aber erneut am guten Schlussmann der Gastgeber. Auf der anderen Seite musste Felix zweimal in brenzligen Situationen eingreifen und zeigte dabei einmal mehr seine derzeit bärenstarke Form. Als die Partie immer mehr vor sich hinplätscherte und es bereits nach einem Remis aussah, war es erneut Andi, der mit seiner dritten Torvorlage an diesem Tag für den Siegtreffer sorgen sollte. Nach einem Lauf über den halben Platz legte er den Ball quer auf Peter, doch der mitgeeilte Verteidiger kam den beiden dazwischen und schoss dadurch allerdings den Ball ins eigene Tor. Für dieses Spiel war es irgendwie bezeichnend, dass ein Eigentor für den Siegtreffer herhalten muss. In der Schlussminute müssten wir sogar noch auf 4-2 stellen, allerdings pfiff der Unparteiische bei einem Konter Steffen ins Abseits, nachdem Peter vor dem Torwart schön quer legte. Auch hier war es eher gleiche Höhe anstatt Abseits aber sei es drum.

Am Ende steht ein verdienter 3-2 Erfolg gegen einen guten A-Klassisten. Man darf hierbei auch nicht vergessen, dass man keine 24 Stunden vorher bereit im Toto-Pokal gegen die SG Laudenbach/Westerngrund bereits gefordert war und der ein oder andere Knochen und Muskel sicher gepocht hat. Dennoch zeigt dies einfach den absoluten Willen unseres Teams, endlich aus der Lethargie der letzten Jahre heraus zu kommen und gemeinsam wieder Erfolgreich zu sein.

Insgesamt können wir auf eine erfolgreiche Vorbereitung zurückblicken, mit immer zweistelliger Trainingsbeteiligung und guten bis sehr guten Testspielen. Der Anfang ist gemacht, die Grundlagen gelegt und nun freuen wir uns, dass es am kommenden Sonntag mit dem 1. Spiel der Saison bei der 2. Mannschaft der SG Laudenbach/Westerngrund endlich losgeht.

DJK Wenighösbach – SVK 2-3 (1-1)

SVK: Felix Fischer – Stefan Schnetter, Kai Englert, Mathias Hasselberg (46. Thomas Maier) – Christoph Strzalka – Steffen Kremer (46. Chris Grünewald), Andreas Hock, Nikola Gries (C) (42. Chris Pfeifer), Kevin Helmis (46. Christian Huth) – Peter Kampfmann, Andreas Ebert

Tore: 0-1 Nikola Gries (31-), 1-1 (40.), 2-1 (49.), 2-2 Andreas Ebert (67.), 2-3 Eigentor (87.)

Schiedsrichter: Heinz Hofmann (FC Laudenbach)

Zuschauer: 20