Offizielle Vereinshomepage

25.03.2018 | Fußball

Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten – SVK holt 2-2 gegen SG Laudenbach/Westerngrund II

Am heutigen Sonntag holte unser Team gegen den Tabellenzweiten SG Laudenbach/Westerngrund II nach einer 2-0 Pausenführung einen Punkt. Aufgrund der zweiten Halbzeit muss man mit diesem einem Punkt zufrieden sein. Schließlich stand dem dritten Tor der Gäste kurz vor Schluss nur noch die Latte im Weg.

Personell musste das Team im Vergleich zum Rückrundenauftakt vor zwei Wochen in Sommerkahl einmal mehr auf mehreren Positionen verändert werden. Torwart Felix Fischer verletzte sich am Sprunggelenk und fällt bis zu sechs Wochen aus. Angesichts seiner Doppelbelastung mit A-Jugend und 1. Mannschaft deutet vieles auf ein vorzeitiges Saisonaus hin. Für Felix sollte eigentlich Marc Schuhmacher ins Tor zurückkehren, allerdings musste unser Kapitän krankheitsbedingt ebenfalls passen. So gab Sebastian Klotz sein Comeback im Tor und wusste vollends zu überzeugen. Ebenfalls nicht mitwirken konnten zudem Christian Huth (Verletzung) und Sebastian Born (krank), Dafür kehrten mit Nikola Gries, Mathias Hasselberg und Adrian Rus drei wichtige Spieler in die Startelf zurück. Zudem stand mit Bogdan Rus ein weiterer wichtiger Spieler noch in den Startlöchern.

Den besseren Start erwischten die Gäste, die in den ersten Minuten versuchten früh in Führung zu gehen und Sebastian in den ersten fünf Minuten bereits zweimal testeten. Einmal musste er sogar im Eins-gegen-Eins in allerhöchster Not klären. Nach 10 Minuten wird Steffen Kremer gut 25 Meter vor dem Tor unsanft gefoult, sodass für uns eine gute Freistoßchance entstand. Der Versuch von Volker Helfrich war eigentlich missglückt, doch der am langen Pfosten lauernde Steffen Kremer reagierte am schnellsten und konnte den Ball über die Linie drücken. Kurz darauf konnten wir sogar durch Rückkehrer Adrian Rus auf 20 stehen, als er nach einer kuriosen Szene völlig alleine vor dem leeren Tor stand. Die Gäste versuchten immer hinten herauszuspielen und nahmen dabei ihren Schlussmann gut mit. Diesmal allerdings traf er mit seinem langen Ball den Rücken eines Verteidigers und von diesem flog er Ball direkt vor die Füße von Adrian, der aus kurzer Distanz eiskalt blieb und vollendete. In der Folge hatten die Gäste zwar mehr vom Spiel, richtig gefährlich wurde es allerdings nur selten. Die Defensive stand gut und ließ kaum etwas zu. Dazu hatte man in Notfall mit Sebastian einen starken Rückhalt. Wir beschränkten uns in dieser Phase aufs Kontern, da die Gäste relativ hoch aufrückten und es so immer wieder zu Lücken in deren Defensive kam. Doch leider sollte trotz guter Ansätze kein weiterer Torerfolg gelingen. Bei einer Hereingabe von Adrian war in der Mitte keiner mitgelaufen und ein Freistoß von Christoph Strzalka flog knapp über die Latte. Auf der anderen Seite hatten die Gäste noch eine gute Kopfballchance. Nach einem Flankenball kam am zweiten Pfosten ein Gästespieler komplett freigelassen zum Kopfball, setzte diesen allerdings über das Tor. Kurz darauf bat der Schiedsrichter zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck der Gäste immer größer und von uns kam leider nicht mehr viel. Dies wäre fast allerdings nicht so schlimm gewesen, wenn Adrian die große Chance zum 3-0 kurz nach dem Seitenwechsel genutzt hätte. Nach einem Ballgewinn folgte ein langer Ball auf den durchgestarteten Außenstürmer, der sich leider im letzten Moment den Ball etwas weit vorlegte und so den Ball knapp neben statt ins Tor setzte. Dieses Tor wäre sicherlich am heutigen Tag die Entscheidung gewesen. Doch stattdessen entwickelte sich eine reine Abwehrschlacht aus unserer Sicht und es gab kaum noch Entlastung. Allerdings machten die Gäste lange Zeit relativ wenig aus ihrem Übergewicht. Erst eine Standardsituation in der 75. Minuten sollte zum Erfolg führen. Nach einem langen Ball in den Strafraum wurde der eingewechselte Gästespieler einmal mehr viel zu frei gelassen, sodass dieser aus gut 10 Metern gegen die Laufrichtung von Sebastian zum 2-1 einköpfen konnte. Danach wurde der Druck der SG noch größer und nur fünf Minuten später war der Ausgleich geschafft. Erneut ging der Treffer einer Standartsituation voraus. Der Ball konnte nicht entscheidend geklärt werden und so flog der Ball letztlich vom eigenen Mann per Bogenlampe über Sebastian zum Ausgleich ins Tor. Die Kräfte unserer Mannschaft schwand immer mehr und es war leider nur noch ein Spiel auf ein Tor. Glücklicherweise ließ unsere gute Defensive nicht mehr viel zu, musste sich aber einmal bei Fortuna bedanken, als eine Rettungsaktion von Sebastian in der Mitte per Direktabnahme nur die Latte fand.

Am Ende retten wir einen glücklichen Punkt über die Zeit. Leider boten wir nach einer ordentlichen ersten Halbzeit im zweiten Abschnitt offensiv viel zu wenig. Lediglich die Chance von Adrian kurz nach dem Seitenwechsel war zu notieren. Die Gäste dagegen setzten alles auf eine Karte und drängten uns in die eigene Hälfte. Da unsere Defensive aber gut stand und der SG Laudenbach/Westerngrund II im letzten Drittel meist die Ideen und Genauigkeit fehlte, steht man am Ende nicht mit komplett leeren Händen da. Der Tatsache geschuldet, dass einmal mehr einige 1. Mannschaftsspieler beim Gegner auf dem Platz standen, kann dieser Punktgewinn als Erfolg angesehen werden. Immerhin steht der heutige Gegner aktuell auf dem 2. Tabellenplatz hinter der TuS Sommerkahl und hat nach wie vor ebenfalls alle Chancen auf die Meisterschaft. Wir rutschen dagegen auf den 7. Tabellenplatz ab und warten in 2018 weiter auf den ersten Dreier. Dieser soll nach Möglichkeit am kommenden Samstag folgen, wenn wir um 14 Uhr beim SV Albstadt II zu Gast sind. Hoffen wir mal, dass wir dann auch mal auf eine reine 2. Mannschaft treffen. Angesichts der Abmeldung von Hörstein II ist dies allerdings im restlichen Saisonverlauf mehr Wunsch statt Realität.

Spiel im Stenogramm:

SVK – SG Laudenbach/Westerngrund II 2-2 (2-0)

SVK: Sebastian Klotz – Kevin Helmis, Volker Helfrich, Stefan Schnetter – Mathias Hasselberg (40. Thomas Maier), Nikola Gries, Dennis Knaub, Christoph Strzalka – Steffen Kremer, Kai Englert (40. Bogdan Rus), Adrian Rus (85. Chris Pfeifer)

Tore: 1-0 Steffen Kremer (10.), 2-0 Adrian Rus (15.), 2-1 (75.), 2-2 (80.)

Schiedsrichter: Harald Wilz

Zuschauer: 40

Fußball
Nächstes Spiel

B-Klasse AB 2

So., 14.10.2018 | 15.00 Uhr

SVK – SV Damm II

Lauftreff
Nächster Lauf

Mittwoch | 19 Uhr

Treffpunkt: Vorbeckstr. 4, Mömbris-Königshofen

Gymnastik
Informationen

Herrengymnastik

donnerstags ab 19 Uhr

Frauengymnastik

mittwochs 20 – 21 Uhr

Treffpunkt: Sporthalle

„Am Bergheim“

Ringen
RWG Mömbris/Königshofen
Aerobic & Step
Informationen

dienstags von 20 – 21 Uhr

Treffpunkt: Turnhalle Mömbris-Gunzenbach