Offizielle Vereinshomepage

23.08.2017 | Fußball

Auftaktniederlage trotz ordentlicher Leistung – Neuzugänge überzeugen bei Debüts

Eine bittere Niederlage musste unsere Elf zum Auftakt in die neue Saison hinnehmen. Gegen die SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II unterlag man trotz kämpferisch überzeugender Leistung am Ende mit 2-4. Die Tore für unsere Elf erzielten Bogdan Rus zur 1-0 Führung sowie Neuzugang Sebastian Born per Freistoß zum zwischenzeitlichen 2-2 Ausgleich. Am Ende entschied eine starke Einzelaktion des ehemaligen Landesligaspielers Dorian Tobollik sowie ein Konter kurz vor Ende die Partie.

Zum Auftakt der neuen Runde empfang unsere Elf die vermeintlich schwächere Mannschaft der neu gegründeten SG Viktoria Kahl/DJK Kahl. Doch ein erster Blick auf die Startaufstellung des Gegners zeigte, dass man der wohl stärkst möglichen Elf gegenüberstand. So fanden sich ehemalige Landesligaspieler wie Steffen Fuchs oder Dorian Tobollik sowie der ehemalige Hörsteiner Stammspieler Andreas Köck in dieser Formation. Wir wussten daher bereits vor Anpfiff, welche harte Nuss auf uns wartete. Die Gäste übernahmen auch von Beginn an weg die Initiative und versuchte uns in die eigene Hälfte zu drängen. Erste Torabschlüsse konnten allerdings sicher von unserem erst 17-jährigen Schlussmann Felix Fischer sicher pariert werden. Der A-Jugendspieler sollte, soviel sei verraten, ein überragendes Debüt bei den Aktiven feiern. Nach einem feinen Pass aus der eigenen Hälfte auf Volker Helfrich, der sich in der ersten Halbzeit als Stürmer versuchte, ließ dieser gekonnt auf Bogdan durch. Aufgrund der sehr hoch stehenden Abwehrreihe der Gäste war dieser plötzlich frei durch und blieb vor dem Schlussmann der Kahler ganz cool. So gingen wir bereits nach 7 Minuten in Führung. Allerdings wurde der Druck der Gäste nicht weniger und so erspielten sie sich vor allem in den ersten 20 Minuten ein optisches Übergewicht. Da zumeist aber der letzte Pass nicht ankam, auch aufgrund einer konzentrierten und starken Defensivleistung unserer neu formierten Viererkette verpufften die Angriffe zumeist vor dem Strafraum. Wir dagegen versuchten in dieser Phase zumeist über Konter und lange Bälle zum Erfolg zukommen. Die große Chance zum 2-0 leiteten aber dann die Gäste selbst ein. Nach einem missglückten Abstoß kam Volker an den Ball, versuchte den einzig übrig gebliebenen Gegenspieler noch auszuspielen und schloss aus spitzem Winkel ab. Leider verfehlte sein Versuch den langen Pfosten knapp, sodass uns das 2-0 leider nicht gelang. Wer weiß, wie die Partie dann verlaufen wäre. Stattdessen sollten wir in der 36. Minute den Ausgleich kassieren. Nachdem sich der Kahler Trainer Steffen Fuchs zentral gegen mehrere Gegenspieler behaupten konnte, wurde sein Schuss noch abgefälscht, Schlussmann Felix konnte noch gerade so die Fingerspitzen dran bekommen, doch der Ball prallte von dort direkt in den Fuß des Außenspielers Köck, welcher keine Mühe hatte den Abstauber zu nutzen. Doch wir steckten den Kopf nicht in den Sand und hatten die letzte große Chance im ersten Durchgang. Nach einem Foul an den eingewechselten Sebastian Born gut 25 Meter vor dem Tor nahm dieser sich den Ball und schoss einen starken Freistoß Richtung Tor. Allerdings war die Parade des Kahlers Schlussmann nicht minder stark und so konnte dieser den Schuss gerade noch so zur Ecke abwehren. So ging es mit einem 1-1 Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste weiterhin das optisch bessere Team und hatten vor allem im Mittelfeld klare Feldvorteile. Im Gegensatz zum ersten Durchgang sprangen nun allerdings auch richtig gute Möglichkeiten dabei heraus. Zweimal spielten sich die Gäste stark durch unsere Defensive, allerdings hieß zweimal der Sieger im Eins-gegen-Eins Felix. Den ersten Treffer im zweiten Durchgang sollten aber erneut wir erzielen. Nach einem langen Ball auf Borni verlängerte dieser stark per Kopf auf Bogdan, der den Ball kurz mitnahm und dann ins lange Eck einschob. Die erneute Führung für unser Team dachten die Meisten. Allerdings ertönte plötzlich der Pfiff des Unparteiischen und dieser entschied auf Abseits. Leider sollte sich dies als Fehlentscheidung entpuppen, was sogar einige Kahler Zuschauer zugaben, doch die Entscheidung war gefallen und so ging es mit 1-1 weiter. Kurze Zeit später war dann doch ein Treffer gefallen, der auch zählen sollte. Nachdem sich die Gäste erneut stark durchspielten war es erneut der starke Köck, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag die Kahler in Führung brachte. Wir versuchten nun etwas offensiver zu agieren und wurden auch aufgrund der tatkräftigen Mithilfe der Gäste kurz darauf belohnt. Nach einer Beleidung gegen den eigenen Mitspieler entschied der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß für unser Team aus aussichtsreicher Position. Erneut nahm sich Borni der Sache an. Diesmal allerdings war der Schlussmann endgültig chancenlos und so schlug sein Freistoß aus gut 25 Metern unten im Eck ein. Der Ausgleich war geschafft und in den letzten 30 Minuten ging es nun darum, möglichst hinten keinen mehr zu zulassen und vorne noch ein Tor zu erzielen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren Möglichkeiten allerdings behielt in diesem zweiten Durchgang der Gast, der allerdings immer mehr am starken Felix verzweifelte. Daher musste eine starke Einzelleistung des ehemaligen Kahler Landesligaspielers Dorian Tobollik her, um die erneute Führung zu erzielen. Der Offensivspieler setzte sich gegen mehrere Gegenspieler stark durch und ließ letztlich auch unserem besten Mann keine Abwehrmöglichkeit. Nach dem 2-3 rannten wir nochmal an und stellten auch auf Dreierkette um. Allerdings fehlte uns jetzt ein wenig die Genauigkeit und so verpufften die Angriffe zumeist bereits im Ansatz. Ein Konter kurz vor Spielende brachte dann den endgültigen K.O. Ein Ballverlust im Spielaufbau konnte zwar zunächst kurz vorm eigenen Strafraum noch geklärt werden, doch der zweite Ball landete ebenfalls bei den Gästen und so konnte der kurz zuvor erst eingewechselte Spieler relativ unbedrängt in unseren Sechzehner einziehen und ebenfalls sicher einschieben.

Die Partie war mit diesem Treffer entschieden und die erste Niederlage im ersten Spiel damit beschlossen. Man muss zugeben, dass die Gäste vor allem spielerisch die bessere Mannschaft war und zwei, drei richtig starke Spieler letztlich den Ausschlag gaben. Wir durften allerdings als Erkenntnis mitnehmen, dass wir gegen solch starke Mannschaften, welche sicherlich auch in der A-Klasse eine gute Rolle spielen dürfte, kämpferisch durchaus mithalten können und mit etwas mehr Glück und Selbstvertrauen sogar zählbares mitnehmen können. Man darf auch nicht vergessen, dass mit Adrian Rus und Markus Hock noch zwei wichtige Säulen fehlten. Am kommenden Spieltag ist unsere Mannschaft spielfrei, bevor es dann in 14 Tagen nach Sommerkahl geht. Diese waren an diesem Spieltag direkt spielfrei und greifen erst am kommenden Wochenende mit dem Heimspiel gegen den SV Albstadt II ins Geschehen ein. Mit einer ähnlich couragierten Leistung und noch etwas mehr Spielfreude in der Offensive dürfen wir uns sicherlich Hoffnungen auf die ersten Punkte der neuen Saison machen.

Spiel im Stenogramm:

SVK – SG Viktoria Kahl III/DJK Kahl II 2-4 (1-1)

SVK: Felix Fischer – Marc Schuhmacher, Kevin Helmis, Andreas Ebert, Stefan Schnetter – Nikola Gries, Christian Huth – Steffen Kremer, Mathias Hasselberg (46. Chrystopher Garcia) – Bogdan Rus (28. Sebastian Born), Volker Helfrich

Ersatz: Sebastian Klotz (ETW), Chris Pfeifer, Kai Englert

Tore: 1-0 Bogdan Rus (7.), 1-1 (36.), 1-2 (52.), 2-2 Sebastian Born (60.), 2-3 (74.), 2-4 (88.)

Schiedsrichter: Werner Bungert

Zuschauer: 50

Fußball
Nächste Spiele
Lauftreff
Nächster Lauf
Gymnastik
Informationen
Ringen
RWG Mömbris/Königshofen
Aerobic & Step
Informationen